Facebook Pixel

Messeberichte

Volkswagen auf der IAA 2013

Dienstag, 10. Sep. 2013

Schon am Vorabend der IAA präsentiert der Volkswagenkonzern seine Weltpremieren in kleinem Kreis – Den Auftakt machen die Petshop-Boys, aber auch prominente VW-Fahrer sind natürlich auch vor Ort: Günter Netzer und Karl-Heinz Riedle.

Schon am Vorabend der IAA präsentiert der Volkswagenkonzern seine Weltpremieren in kleinem Kreis – Den Auftakt machen die Petshop-Boys, aber auch prominente VW-Fahrer sind natürlich auch vor Ort:

Günter Netzer und Karl-Heinz Riedle.

Vorfahrt für den neuen Golf Sportsvan!

Die seriennahe Studie wird Mitte nächsten Jahres die Golffamilie komplettieren.

Der Kompaktvan wirkt deutlich dynamischer als sein erfolgreicher Vorgänger Golf plus, auf den immerhin fast ein Viertel aller Golfverkäufe entfallen.

Für Volkswagen ist 2013 das Jahr der Elektromobilität.

Dabei setzt Volkswagen auf die Großserie. Der E-Golf wird wie der e-Up gemeinsam mit den konventionell angetriebenen Modellen produziert.

VW startet zuerst mit dem e-up, denn die Eletromobilität wird sich zuerst in Städten und Ballungsgebieten durchsetzen.

Dafür ist der e-up bestens geeignet, zumal der Viertürer trotz der kompakten Außenmaße verblüffend viel Platz bietet.

Mit einer Batterieladung kommt der e-up 160 Kilometer weit. Das reicht für die meisten, denn 80 Prozent aller Deutschen fahren weniger als 40 Kilometer am Tag.