Facebook Pixel

Fahrberichte

VW Touareg 2012

Montag, 29. Apr. 2013

Heute nimmt unser Autotester Mathis Kurrat ein SUV unter die Lupe. Den Volkswagen Touareg. Mit knapp 74.000 Euro in Deutschland ist der 8-Zylinder gut 21.000 Euro teurer als der V6 Diesel.

Heute nimmt unser Autotester Mathis Kurrat ein SUV unter die Lupe. Den Volkswagen Touareg.

Mit knapp 74.000 Euro in Deutschland ist der 8-Zylinder gut 21.000 Euro teurer als der V6 Diesel.

Der V8 TDI, den wir testen, verbraucht laut Hersteller 9,1 Liter Diesel auf Einhundert Kilometer - bei zügiger Fahrweise jedoch fast 2 Liter mehr. Der CO² Ausstoß ist mit angegebenen 239 Gramm auf 100 Kilometern alles andere als umweltfreundlich. Der kleinere V6 Diesel ist da mit einem kombinierten Verbrauch von 7,2 Litern deutlich sparsamer - keine große Überraschung.

Das Design des Touareg wirkt aufgeräumt. Klare, kräftige Linien bestimmen sein Äußeres.

Die gut geschnittene Seitenlinie des SUV lässt den VW kraftvoll aber nicht protzig wirken.

Der großräumige Innenraum ist ein Platz zum wohlfühlen. Das liegt unter anderem an den gut verarbeiteten und hochwertigen Materialien.

Also grundsätzlich jetzt mal zum Touareg. Sehr gutes Auto, man sitzt auf der Straße darin wie in einem PKW, es fährt sich wie ein PKW. Aber man kann eben auch ins Gelände in den Match fahren., sieht man dem Auto jetzt ja auch ein bisschen an. Zum Motor, der V8 TDi, 250 Kilowatt. Das macht schon spass, wenn man aufs Gas tritt. Im Gelände braucht man diese Leistung überhaupt nicht, dann drehen eher die Räder durch, als dass man vorwärts kommt. Er braucht ein ganz kleines bisschen mehr, so ein zwei Liter mehr als der V6 TDi und er ist halt schneller als der V6 TDi, aber wo kann man das denn noch fahren heutzutage. Deswegen mein Fazit, der kleinere Motor tut es auch.