Facebook Pixel

Messeberichte

Audi auf der Autoshow in New York

Sonntag, 31. Mär. 2013

Mitten in Manhattan, im Zentrum der brodelnden Metropole, findet mit der New Autoshow bereits die zweite internationale Automobilmesse auf amerikanischen Boden statt. Da dürfen die deutschen Fabrikate natürlich nicht fehlen, selbstverständlich ist Audi am Start.

Mitten in Manhattan, im Zentrum der brodelnden Metropole, findet mit der New Autoshow bereits die zweite internationale Automobilmesse auf amerikanischen Boden statt. Und die Messe entwickelt sich mehr und mehr zu einem Treffpunkt aller renommierten Hersteller. Da dürfen die deutschen Fabrikate natürlich nicht fehlen, selbstverständlich ist Audi am Start.

Was der süddeutsche Hersteller alles zu bieten hat, was vor allem für den Markt in Nordamerika interessant und wichtig ist, zeigt Audi auf seinem großen Messestand.

Das ganz besondere Highlight der Ingolstädter steht aber nicht auf der Messe, in einer Location in einem Fotostudio gibt es eine Weltpremiere der besonderen Art.

Die Limousinenvariante des kompakten Audi A3.

Das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen, Die A3 Limousine kommt sehr sportlich daher, liegt satt auf der Straße. Kurze Überhänge bei einer Gesamtlänge von 4 Meter 46 und einem Rad von 2 Meter 64 betonen dies. Die Limousine ist 11 Millimeter breiter als der A3 Sportback. Dies zusammen ermöglich den Passagieren in Fond ein völlig neues Sitzgefühl.

Ausgestattet mit modernster Technik, sowohl bei den Sicherheitsfeatures, als auch bei den Antrieben, wird die A3 Limousine ihre Käufer vor allem auf den internationalen Märkten finden. In den USA, China und Osteuropa, wo Limousinen den Vorzug vor den Steilheck-Kompakten haben, wird der neue aus dem Hause Audi sicher seine Anhänger finden.