Facebook Pixel

Fahrberichte

Ford Focus 1.0 EcoBoost

Freitag, 15. Mär. 2013

Zwei Varianten gibt es von dem Motor. Wir testen den Focus mit dem 74-kW-starken Eco-Boost und einem 5-Gang-Schaltgetriebe. Ford verspricht einen Durchschnittsverbrauch von 4,7 Liter auf 100 Kilometer. Erreichbar ist das nur, wenn der Fahrer seine Fahrweise zügelt. Also nichts für sportliche Gasfüße.

Ein griffiges Lenkrad überzeugt. Die Instrumente sind gut ablesbar. In der Mittelkonsole findet sich neben einem Display für Navi und Radio, die Klimaanlage. Darunter Knöpfe, die umständlich zu erreichen sind.

Eine serienmäßige Start-Stopp-Automatik trägt zu den guten Verbrauchswerten bei. Bei der der Geräuschkulisse war Ford ebenfalls erfinderisch.

Bislang überzeugt unser Testfahrzeug. Und beim Preis braucht dieses sich auch nicht zu verstecken. In der höchsten Ausstattungslinie Titanium kostet der Focus 21.770 Euro in Deutschland. Dafür gibt es unter anderem einen Berganfahrassistenten, Lederlenkrad und Sportsitze vorn.

Zum Äußeren. Hier knüpft das 2013er-Modell nahtlos an seinen Vorgänger an. Geschwungene Linie von Heck bis zum Bug. In der Front sind die Lufteinlässe in Dreiecksform.

Apropos Drei. Der Sound des Eco-Boost-Motor überzeugt, wie die Drehfreudigkeit.

Jenseits der 4.000 Umdrehungen kommt es einem vor, als würde ein V8-Motor unter der Haube pulsieren.