Facebook Pixel

Messeberichte

Lexus in Genf: LF-LC

Freitag, 8. Mär. 2013

Lexus, die Premiummarke aus dem Hause Toyota, zeigt beim Genfer Automobilsalon 2013 was in Zukunft möglich ist und was möglich sein kann. Ein wahrer Mittelpunkt auf dem Lexus Stand in Genf. Die Konzeptstudie LF-LC. Das LF-LC, das steht für Lexus Future-Luxury Coupe, die Zukunftsvision von Lexus in punkto Coupe. Große Glasflächen bringen viel Licht in den Innenraum und sorgen für ein großes Raumgefühl. In der Außenfarbe geht Lexus neue Wege, setzt den neuen in Genf in Opal Blau in Szene. Von der Zukunft in die Gegenwart, Lexus mit einer anderen Premiere.

Lexus zeigt hier den neuen IS, den wir im Sommer in Deutschland einführen werden, aber nicht nur das Auto sondern einen brandneuen Motor, das ist der 300h. H steht für Hybrid, wie immer bei Lexus. Das ist ein Vierzylinder Reihenmotor mit 2,5 Liter Hubraum plus diesen Hybridkomponenten dazu. Und er schafft dann 232 PS bei 99 Gramm Emission.

Eine Überraschung gibt es im Heck des IS 300 h.

„Der Hybrid braucht natürlich eine Batterie um rein elektrisch fahren zu können und um den Motor zu unterstützen. Hier wurde die batterie ganz tief in den Kofferraum gebaut, so dass wir ein Kofferraumvolumen von 343 Liter haben und wir können auch die Rücksitze im Verhältnis 60:40 umklappen.

Mit so viel Platz im Heck ist der neue IS 300 h eine ideale Reiselimousine. Flott kann man auch unterwegs sein, denn von Null auf 100 geht es in 8,3 Sekunden.

Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 200 Kilometer pro Stunde. Übrigens: Lexus bietet als einziger Fahrzeughersteller weltweit künftig in allen Baureihen ein Modell mit Vollhybridantrieb an.