Facebook Pixel

Sonstige

Guter Rat: Das Auto der Vernunft 2013

Freitag, 15. Feb. 2013

Unter diesen Hüllen verbergen sich drei Sieger-Autos. Aber es sind keine PS- Boliden der Luxusklasse - sondern Autos der Vernunft. Die Leser des Verbrauchermagazins Guter Rat haben gewählt.

Erster Preisträger: der neue Golf! In der Kategorie Kompakt hat der Bestseller in der siebten Generation zum ersten Mal diese wichtige Wahl gewonnen.

Der Golf 7 basiert auf einem neuen, konzernweiten modularen Baukastensystem. Das vereinfacht die Produktion und hält den Preis stabil.

Angenehmer Nebeneffekt: der Golf 7 ist um 100 Kilogramm leichter geworden als das Vorgängermodell. Und das wiederum führt zu weiteren Vorzügen.

Sieger in der Kategorie Limousine: der Skoda Rapid!

Er überzeugte die Leser als preiswertes Familienauto mit rekordverdächtigem Raumangebot.

Ob Beinfreiheit im Fond oder der Kofferraum: mehr hat in dieser Klasse keiner zu bieten.

Auch bei der Sichergeit gibt es keine Kompromisse: fünf Strene beim Crashtest.

Fazit: enorm viel Auto für unter 14.000 Euro in der Grundausstattung.

Weiter geht's mit der Kategorie Kombi-Van. Sieger hier: der Opel Mokka.

Das vielseitige Freizeitauto ist auch ein gutes Angebot für Autofahrer, die von einem größeren Modell auf ein etwas kleineres umsteigen wollen.

Obwohl er nur vier Meter 28 lang ist, überrascht er mit einem luftigen Innenraum und einer eröhten Sitzposition.

Den Mokka gibt es mit Frontantrieb und auch mit einem Allradantrieb.

Der Innovationspreis ging dieses Jahr an Ford für die Sicherheitssysteme Sync und MYKEY.

Der Hamburger Rapper Samy Deluxe, der für sein ehrenamtliches Engagement mit einem goldenen Roland ausgezeichnet wurde, findet einen Punkt hieran gar nicht gut.

O- Ton Samy DeLuxe:

Der Preis zeigt: im Markt haben jene Anbieter die Nase vorn, die möglichst punktgenau die Erwartungen der Kunden erfüllen: Preiswert, sicher und spritsparend.