Facebook Pixel

Messeberichte

Mercedes Pre-Event LA Autoshow

Mittwoch, 28. Nov. 2012

Spannend bleibt er immer der Moment, wenn ein neues Fahrzeug zum ersten Mal präsentiert wird. So auch beim Ener-G-Force aus dem Hause Mercedes, der im Vorfeld der Los Angeles Autoshow Weltpremiere feiert. Ein Fahrzeug, das wahrlich nicht alltäglic

Spannend bleibt er immer der Moment, wenn ein neues Fahrzeug zum ersten Mal

präsentiert wird. So auch beim Ener-G-Force aus dem Hause Mercedes, der im Vorfeld der Los Angeles Autoshow Weltpremiere feiert. Ein Fahrzeug, das wahrlich nicht alltäglich ist. Ein SUV der Zukunft, mit seinen Wurzeln in der Vergangenheit.

Die Designstudie soll ein Polizeifahrzeug für das Jahr 2025 sein,

trägt die Gene der legendären G-Klasse in sich. Das wird vor allem an der Front augenscheinlich. Übrigens ist Mercedes trotz maskulinem Auftritt umweltfreundlich unterwegs. Wasserstoff dient als Energieträger, die Brennstoffzellen sind im Schweller untergebracht.

Nicht weniger umweltfreundlich, aber viel spektakulärer, der andere Auftritt des Mercedes Konzerns. Hauptakteur dabei, kein geringerer als der US-Star-Designer Jeremy Scott:

“ Ich liebe es mit Ikonen zu arbeiten, ob Madonna, Micky Mouse, Adidas oder Smart. Irgend etwas zu nehmen und dem Ganzen einen völlig neuen Dreh verleihen. So dass man die Gene sieht aber es doch etwas ganz anderes ist, ist für mich als Designer immer sehr aufregend.

Jeremy Scott hat dem Smart nach seinen Designvorstellungen einen ganz besonderen Anstrich gegeben.

Ganz in weiß gehalten, sowohl außen als auch innen, kommt der Smart designed by Jeremy Scott total umweltfreundlich daher. Dank Elektroantrieb mit einer Reichweite bis zu 120 Kilometer und einer Beschleunigung von 0 auf 60 in knapp 6 Sekunden, hat er sozusagen Emission „Zero“. Ob er mit seinen Flügeln den deutschen TÜV passiert.

Doch nicht jeder Interessent wird einen bekommen, die Stückzahlen werden begrenzt sein.