Facebook Pixel

Sonstige

Schloss Bensberg Classics 2012

Montag, 8. Okt. 2012

Einzigartige und wunderschöne klassische Automobile vor einer prächtigen Kulisse – so begeistern die Schloss Bensberg Classics nun schon zum vierten Mal Teilnehmer und tausende von Besuchern. Der hochkarätig besetzte Oldtimer-Event beginnt – wie immer – am ersten Veranstaltungstag mit der sogenannten ‚Rallye Historique’.

Einzigartige und wunderschöne klassische Automobile vor einer prächtigen Kulisse –

so begeistern die Schloss Bensberg Classics nun schon zum vierten Mal Teilnehmer und tausende von Besuchern.

Der hochkarätig besetzte Oldtimer-Event beginnt – wie immer – am ersten Veranstaltungstag mit der sogenannten ‚Rallye Historique’.

Über 90 Fahrzeuge der Baujahre von 1926 bis 1979 starten zu einer Tour durch das Bergische Land. Allein schon die Starterliste lässt die Herzen der Classic-Liebhaber höher schlagen..

Das älteste Fahrzeug der Rallye ist ein Bugatti 35 T von 1926…

Aber auch ein historischer VW Käfer ist hier gerne gesehen und braucht sich vor seinen noblen Mitstreitern nicht zu verstecken..

Das Teilnehmerfeld ist bunt gemischt. Ein VW Bulli fährt ebenso mit wie ein aufgemotzter Ford Capri 2600 RS von 1972.

Porsche sind zahlreich am Start – nicht nur der 911er, sondern auch der Vorgänger 356 gilt längst als Stilikone.

Große Zeitunterschiede werden nicht eingefahren .. zum Mittagsstopp treffen alle Fahrzeuge ein.

Der Sonnenschein ist natürlich vor allem eine Freude für die Offen-Fahrer.

Dieses Käfer Cabriolet von 1959 fällt nicht nur durch die perfekte Restaurierung, sondern auch durch seine Farbe auf.

Das schöne Fahrzeug ist schon jahrzehntelang in Privatbesitz.

Ebenfalls handgefertigt – wenn auch in einer anderen Preisliga – wurde dieser Beradino. Dafür ist er allerdings ein Einzelstück – noch!

Denn der Erfinder, Erbauer und Tüftler Johannes Paulussen könnte sich den Bau von weitern Fahrzeugen durchaus vorstellen.

Sieben Jahre dauerte der Bau – von der ersten Zeichnung bis zur Fertigstellung 1975.

Heute präsentiert sich der Beradino dank einer intensiven Restaurierung wieder in einem perfekten Zustand.

Und noch ein Einzelstück – allerdings aus einer ganz anderer Zeit. Dieser Bugatti Typ 57 bekam 1936 eine Spezialkarosserie von der Firma Graber. Die wohlhabenden Käufer jener Tage ließen sich gerne eine Karosserie maßschneidern.

Sie sahen ihre Autos als wahre Schmuckstücke an…….