Facebook Pixel

Messeberichte

Pariser Autosalon 2012 —

VW, Audi und Skoda

Donnerstag, 27. Sep. 2012

DAS ist der Star auf dem Pariser Autosalon 2012! Der neue Golf 7 ist die wichtigste Autopremiere des Jahres. Er ist der erste Volkswagen auf Basis des sogenannten Modularen Querbaukastens MBQ. Das vereinfacht die Produktion und hält den Preis stabil.

DAS ist der Star auf dem Pariser Autosalon 2012!

Der neue Golf 7 ist die wichtigste Autopremiere des Jahres.

Er ist der erste Volkswagen auf Basis des sogenannten Modularen

Querbaukastens MBQ. Das vereinfacht die Produktion und hält den Preis

stabil.

Dazu kommt: der Golf 7 ist rund 100 Kilogramm leichter geworden als

sein Vorgänger – ohne teure Werkstoffe wie Aluminium, Magnesium und

Karbon.

Der Trick: ultrahochfester und warmgepresster Stahl – das verringert

Materialdicke und Gewicht.

Auch der Verbrauch des Golf 7 wurde so gesenkt. Fast ein Viertel

weniger Sprit sollen die umweltfreundlichsten Modelle verbrauchen.

VW Vorstandsvorsitzender Martin Winterkorn ist sichtlich stolz…..

O-Ton (deutsch): Martin Winterkorn, Volkswagen

"Ich muss sagen, da scheppert nichts mehr bei uns."

Audi zeigt in Paris den neuen A 3 Sportback.

Er ist deutlich länger als der dreitürige A 3 und bietet

dementsprechend mehr Platz für Insassen und Gepäck.

Die Motoren teilt sich der Audi A3 Sportback 2013 mit dem Dreitürer:

Neben zwei Benzinern mit 122 und 180 PS stehen zwei Diesel mit 105 und

150 PS zur Wahl. Für die nächsten Monate hat Audi weitere Motoren

angekündigt, darunter auch ein Erdgasaggregat.

Bei Skoda feiert die Kompaktlimousine Rapid ihre Weltpremiere.

Er ergänzt die Modellpalette zwischen dem kleineren Fabia und dem

größeren Octavia.

Im Zentrum der Frontpartie steht das neue Logo: der präzise

herausgearbeitete geflügelte Pfeil in Chrom,aufgebracht auf

schwarz-mattem Untergrund.

Der Rapid ist ein technischer Zwillingsbruder des Seat Toledo. Beide

sind ab Ende 2012 in Europa zu haben.