Facebook Pixel

Fahrberichte

Seat Toledo Fahrbericht

Mittwoch, 19. Sep. 2012

In der spanischen Stadt Toledo präsentierte Seat die vierte Generation ihres Toledo. Zunächst kommt die kompakte Limousine zum Kampfpreis von knapp 14.000 Euro in Spanien auf den Markt. Die markanten Scheinwerfer und der trapezförmige Grill strecken den Toledo optisch in die Breite.

In der spanischen Stadt Toledo präsentierte Seat die vierte Generation ihres Toledo.

Zunächst kommt die kompakte Limousine zum Kampfpreis von knapp 14.000 Euro in Spanien auf den Markt.

Die markanten Scheinwerfer und der trapezförmige Grill strecken den Toledo optisch in die Breite.

Der Innenraum wirkt hell und freundlich.

Die Instrumente sind vom Mutterkonzern VW übernommen, das Platzangebot im Fond ist riesig.

Was die Optik des Armaturenbretts verspricht, kann die Haptik nicht halten. Plastik en masse, hierfür gibt es jedoch einen einleuchtenden Grund.

O-Ton Pedro Elorduy, Seat :

Der Toledo soll rational denkende Kunden für sich gewinnen. Diese Kunden suchen nicht nach Leder oder anderen edlen Materialien, sondern nach Zuverlässigkeit und Qualtät.

Der von uns gefahrene 1,2 Liter Motor leistet 105 PS und beschleunigt das Fahrzeug in etwa 11 Sekunden auf 100 km/h. Ab 2013 ist der Toledo auch in Deutschland erhältlich.