Facebook Pixel

Fahrberichte

VW Polo BlueGT Fahrbericht

Freitag, 14. Sep. 2012

Blau, sportlich und sparsam. So könnte man VW’s neuesten Polo, den BlueGT beschreiben. Dieser schließt die Lücke zwischen dem bisher stärksten normalen Polo mit 77 kW und dem Polo GTI mit 132 kW Leistung.

Eine Zielgruppe haben die Wolfsburger auch ausgemacht. Sportliche und dynamische Fahrer, die Wert auf ein Auto legen, das zugleich die Umwelt schont. Bei höherer Leistung verbraucht der BlueGT im Vergleich zum bislang stärksten normalen Polo rund einen halben Liter weniger.

Dafür sorgt der TSI-Motor mit aktivem Zylindermanagement, sprich: zwei der vier Zylinder werden bei mittleren Drehzahlen abgeschaltet. Durch Verschieben der Nockenwellen wird die Benzinzufuhr unterbrochen. Die Kolben im zweiten und dritten Zylinder heben und senken sich zwar, Benzin wird aber nicht eingespritzt.

Mit dem 7-Gang-DSG liegt der Verbrauch bei 4,5 Liter auf 100 Kilometer.

210 km/h ist der Polo Blue GT schnell. Dafür bezahlt man in Deutschland einen Einstiegspreis von 19.650 Euro.

Hauptaugenmerk bei den Absatzmärkten liegt in Europa; vor allem in Ländern, die Autos mit geringem CO2-Ausstoß steuerlich begünstigen, ist der BlueGT interessant.

Der Polo BlueGT kann schnell, wie langsam. Im Stadtverkehr läuft er agil und zeigt sich von seiner komfortablen Seite.

Unebenheiten fängt das Fahrwerk optimal ab.

VW möchte die Technologie des Polo BlueGT in Zukunft auch in anderen Modellen anbieten.