Facebook Pixel

Messeberichte

Porsche auf der IAA 2011

Dienstag, 13. Sep. 2011

Das ist der Publikumsmagnet der IAA 2011:der neue Porsche 911. Die völlig neu entwickelte Generation der Sportwagen-Ikone tritt mit einer flach gestreckten Silhouette ins Rampenlicht und bleibt doch auf den ersten Blick unverkennbar ein Porsche 911. Neu sind der um zehn Zentimeter verlängerte Radstand und die flachere Karosserie. Von vorne fallen die Elfer-typischen überwölbten Kotflügel ins Auge.

Das ist der Publikumsmagnet der IAA 2011:der neue Porsche 911.

Die völlig neu entwickelte Generation der Sportwagen-Ikone tritt mit einer flach gestreckten Silhouette ins Rampenlicht und bleibt doch auf den ersten Blick unverkennbar ein Porsche 911. Neu sind der um zehn Zentimeter verlängerte Radstand und die flachere Karosserie.

Von vorne fallen die Elfer-typischen überwölbten Kotflügel ins Auge. Sie betonen die breitere Spur vorne, so dass die neuen 911 Carrera-Modelle noch satter auf der Straße stehen. Die neu geformten Außenspiegel sind auf der Türbrüstung und nicht wie bisher im Spiegeldreieck angebracht. Das bietet nicht nur aerodynamische Vorteile, sondern unterstreicht die neue Designlinie und den Eindruck von Breite.

Die neue Leichtbau-Karosserie entsteht in Aluminium-Stahl-Bauweise. Sie leistet einen erheblichen Anteil an der Gewichtsreduktion von bis zu 45 Kilogramm, und das verbunden mit deutlich höheren Steifigkeiten.

Alle Coupés der neuen Generation kommen mit deutlich weniger als zehn Litern Kraftstoff auf 100 Kilometer aus. Im Vergleich zum Vorgänger sinken Verbrauch und Emissionen um bis zu 16 Prozent.

Trotz aller Innovationen: der Porsche 911 bleibt eine Ikone!