Facebook Pixel

Messeberichte

Land Rover DC 100

Dienstag, 13. Sep. 2011

So sieht sie aus – die Zukunft der Allrad-Ikone Defender. Land Rover präsentiert auf der IAA 2011 den DC100. Die Studie ist eine moderne Interpretation des legendären Geländewagens. Sie soll noch keinen seriennahen Ausblick auf die künftige Modellgeneration geben, denn ein Nachfolger des aktuellen Modells ist erst für 2015 geplant.

So sieht sie aus – die Zukunft der Allrad-Ikone Defender.

Land Rover präsentiert auf der IAA 2011 den DC100. Die Studie ist

eine moderne Interpretation des legendären Geländewagens. Sie soll

noch keinen seriennahen Ausblick auf die künftige Modellgeneration

geben, denn ein Nachfolger des aktuellen Modells ist erst für 2015

geplant.

Folgt man dem DC 100, so wird der neue Defender glatter und kompakter.

Trotzdem hält er den Stil des puristischen und funktionalen Originals

bei.

In Form und Technik soll sich der DC 100 als würdiger Erbe der

Tradition des seit 1948 gebauten Urvaters aller europäischen

Geländewagen zeigen.

Der modulare Aufbau des Innenraums wird die Variabilität des Defender

in die nächste Generation übertragen.

Kurze Überhänge und bis zu 32 Zentimeter Bodenfreiheit garantieren

auch künftig gutes Vorankommen im Gelände. Der permanente

Allradantrieb lässt sich abkoppeln, sobald zwei angetriebene Räder

ausreichen . Die Achtstufen-Automatik wird per Lenkradwippen

geschaltet.

Der Zweiliter-Dieselmotor ist für Start-Stopp und Hybridantrieb ausgelegt.

Bei der Entwicklung des Defender-Nachfolgers will Land Rover eng mit

derzeitigen und künftigen Kunden zusammenarbeiten.