Facebook Pixel

Sonstige

Concorso d´Eleganza 2011

Freitag, 8. Jul. 2011

Wenn der Concorso d´Eleganza Oldtimer-Liebhaber aus der ganzen Welt an den Comer See lockt, dann heißt es für alle: Sehen und gesehen werden. So historisch wie ihre Oldtimer, präsentieren sich auch ihre Besitzer gerne in Gewändern der jeweiligen Epochen.

Organisiert wird der Event von BMW. Der Hersteller, sonst eher der Zukunft zugewandt, schätzt auch den Wert der Vergangenheit:

Die meisten der hier an der Villa d’Este gezeigten Oldtimer sind mehrere Millionen Euro wert – so wie dieser Ferrari 375 MM.

MM steht dabei für Mille Miglia – 375 ist der Hubraum von jedem der zwölf Zylinder.

Das Besondere an diesem Ferrari von 1953: er befindet sich im puren Originalzustand. Der Besitzer lehnt jede Restaurierung ab.

Anders dagegen dieses Fahrzeug. Es glänzt wie am ersten Tag.

Das Fahrzeug begeistert auch Fabio Lamborghini, den Neffen des legendären Fahrzeugbauers:

Präsentiert werden hier an der Villa D’Este nur die Fahrzeuge. Viele Besitzer wollen gar nicht genannt werden…..

Doch manche sind da auch locker. Peter Read ist extra aus den USA angereist – mit seinem Ferrari 365 GTS im Gepäck. Nur 20 Exemplare wurden in den 60er Jahren gebaut.

Ferraris sind einige beim Concorso d’Eleganza mit dabei. Eine einzigartige Historie des jeweiligen Fahrzeugs ist allerdings Voraussetzung:

Dieser Lancia Aurelia von 1955 fuhr einst im Fellinis Film ‚La Dolce Vita über die Leinwand.

Nach Abschluss der Dreharbeiten erwarb ihn dann Brigitte Bardot.

Und das eint die Teilnehmer hier auf dem Concorso d’Eleganza mit den weniger betuchten Oldtimer-Enthusiasten: Sie alle lieben ihre Schätze heiß und innig.