Facebook Pixel

Fahrberichte

BMW 5er GT

Dienstag, 28. Jun. 2011

Als der BMW 5er GT 2009 auf der Internationalen Automobilausstellung in Frankfurt präsentiert wurde zog er dort alle Blicke auf sich. Sein neuartiges Design stammt vom BMW 5er und vom 7er ab. Wir testen den GT als 530d.

Obwohl er über 180 kW verfügt und eine Höchstgeschwindigkeit von 240 Stundenkilometer erreicht verbraucht er laut BMW nur 6,5 Liter auf 100 Kilometer. Den Sprint von 0 auf 100 km/h schafft er in 6,9 Sekunden. Die von uns getestete Variante kostet 55.400 Euro in Deutschland.

Optional erhältlich ist ein Panorama-Glasdach, das 1700 Euro extra kostet. Die großen Fensterflächen lassen so richtig die Sonne rein und sorgen für eine gute Rundumsicht.

Die Front des 5er GT orientiert sich stark am BMW 7er. Geschwungene Seitenlinien beginnen vorne über den Scheinwerfern.

Außerdem wird die Front von den typischen BMW Nieren dominiert.

Von der Seite betrachtet erinnert die Form an ein Coupé, beim Radstand kann der GT mit der 7er Limousine mithalten. Die Scheiben sind rahmenlos. Chromzierleisten umschließen die Seitenfenster.

Das Heck wirkt breit und markant. Die Rückleuchten in L-Form umgreifen die Seiten.

Auch in Sachen Sicherheit hat der 5er GT viel zu bieten. Neben Spurhalte- und Spurwechselassitent gibt es auch ein Head-Up-Display und einen Nachtsichtassitent der Fußgänger in der Dunkelheit erkennt. Alle Modelle sind auf Wunsch auch als Allradmodell erhältlich, das macht sich im Preis mit 2600 Euro bemerkbar.

Als Motoren sind 2 Diesel und 2 Benziner zwischen 180 und 300 kW erhältlich. Die Bi-Xenon-Doppelscheinwerfer enthalten Koronaringe in LED Technik.

Fazit: Der 5er GT biete Reisekomfort in einer neuen Dimension. Er schafft seine eigene Klasse und bereichert die 5er Baureihe um ein extravagantes Model. Denn wer mit ihm unterwegs ist, der fällt auf.