Facebook Pixel

Fahrberichte

VW Sharan

Donnerstag, 9. Sep. 2010

Nach 7 Jahren bringt Volkswagen eine Neuauflage des Sharan auf den Markt. Seit 1995 erfreut sich der Familien-Van großer Beliebtheit beim Kunden.

Bis heute wurden über 600.000 Einheiten des Vans verkauft. Die Wolfsburger haben dem neuen Sharan aber weit mehr als nur ein Facelift verpasst. Und so hat auch der Sharan das neue Firmengesicht der Wolfsburger Autobauer erhalten. Die Devisen der neuen VW-DNA sind klare und dynamische Linien.

Und diese finden sich auch in der Seitenlinie des Vans wieder. Die bisher verbauten, nach aussen öffnenden Klapptüren wurden ausgemustert und durch Schiebetüren ersetzt. Diese ermöglichen auch in engen Parklücken, ein bequemes Entern und verlassen des Wagens.

Am Heck des Sharan befinden sich die VW-typischen Rückleuchten, die sich bis in die große Heckklappe hineinziehen.

Im klar strukturierten Cockpit, finden sich viele Design-Elemente aus Tiguan und Touareg wieder.

In unserem Sharan arbeitet der 2 Liter TDI Motor mit BlueMotion Technology und 140 Pferdestärken. In 10,9 Sekunden beschleunigt der Diesel von 0 auf 100 km/h, dabei soll er laut Hersteller nur 5,5 Liter auf 100 Kilometern verbrauchen.

Ab sofort steht der VW Sharan in Deutschland beim Händler. In der Basis Version gibt es den Sharan ab 28.875 Euro. Der von uns gefahrene 2 liter Diesel kostet 34.675 Euro.