Facebook Pixel

Technikberichte

Volvo Driv-e

Dienstag, 19. Okt. 2010

Seit 2008 bietet Volvo unter dem Namen Driv-e eine eigene Linie seiner besonders sparsamen Modelle an. Die Ziele sind hoch gesteckt: Langfristig will Volvo hin zu Fahrzeugen komplett ohne Schadstoff Ausstoß. Doch bis die Schweden einen Hybrid auf den Markt bringen dauert es noch etwas und bis dahin werden die herkömmlichen Antriebe optimiert. Die Ingenieure erreichen den reduzierten Verbrauch unter anderem durch: verbessertes Motor-Management, Bremsenergie-Rückgewinnung und Start-Stopp-Automatik.

Jetzt stellt Volvo sieben neue, besonders sparsame Dieselmodelle vor.

Unter ihnen ist der C30 das Modell mit den geringsten Emissionen. Ein Baustein zum Erfolg sind auch die Leichlaufreifen.

Nur 3,9 Liter soll der C30 DRIVe verbrauchen und 104 Gramm CO2 ausstoßen.

Doch zur Spritsparflotte zählen bei Volvo nicht nur die kleinsten Modelle.

Auch die Kombis wie der V50 gibt es als Öko-Version. Sein Geheimnis: Unter seiner Haube arbeitet der gleiche Motor wie im C 30.

Auf diese Weise soll auch der Kombi nah an die 100 Gramm Co2 Ausstoß pro Kilometer heran kommen.

Sogar die ganz großen setzt Volvo mit der Spritspartechnik auf Diät. Der XC 60 soll als DRIVe nur 6 Liter auf 100 km/h verbrauchen und dabei 159 Gramm Co2 pro Kilometer ausstoßen.

Auch wenn die Werte in der Realität abweichen werden, Umweltschutz ist auf der Agenda der Autohersteller angekommen und die Ziele für die kommenden Jahre sind auch bei Volvo ambitioniert.