Facebook Pixel

Fahrberichte

Hyundai i20

Samstag, 4. Sep. 2010

Hyundai begrüßt mit dem i20 einen neuen Spross in der i-Familie. Der Nachfolger des Getz hat deutlich an Größe zugelegt und bietet den Passagieren nun ein besseres Raumgefühl. Der Kleinwagen entstand im europäischen Entwicklungszentrum Rüsselsheim, speziell für den europäischen Markt.

Für den Antrieb stehen drei Benzinmotoren zur Verfügung. Der 1.2-Liter verfügt über 78 PS, der 1.4-Liter über 101 und der 1.6-Liter Benziner sogar über 126 PS. Dazu kommt noch eine Dieselvariante.

Optisch orientiert sich der i20 an den markanten Stilelementen des i30. Die große Kühleröffnung und die tropfenförmigen Scheinwerfer geben dem Neuling das neue Markengesicht von Hyundai.In der Seitenansicht spannt sich eine Wellenlinie wie ein Bogen leicht ansteigend vom unteren Bereich der vorderen Tür bis zum hinteren Radkasten.

Die Basisvariante verfügt serienmäßig über Servolenkung, Drehzahlmesser, und Zentralverriegelung.Da die Basisversion vor allem junge Käufer ansprechen wiil, gehört zur Ausstattung ebenfalls ein integriertes Radio mit CD-Player, MP3-Abspielfunktion und AUX-Zusatzanschluss.

Für die Sicherheit beim i20 sorgen serienmäßig ABS, ESP inklusive Traktionskontrolle, sowie Front-, Vorhang-, und Seitenairbags für Fahrer und Beifahrer.

Die Preise beginnen in Deutschland bei 12 000 Euro für den kleinen Benziner. Für die noch folgende dreitürige Variante müssen 750 Euro weniger investiert werden.