Facebook Pixel

Fahrberichte

Bentley Bentayga Hybrid

Freitag, 5. Nov. 2021

Bentley hat seinem Erfolgsmodell Bentayga zum Modelljahr 2022 ein Facelift verpasst. Neben einem 4.0 Liter-V8 gibt es den Bentayga auch als Hybrid-Version. Unter der Haube werkelt ein V6 Motor kombiniert mit einem Elektromotor die zusammen auf 449PS, 330 kW Systemleistung kommen. Dadurch schafft der Bentayga den Standardsprint von 0 auf 100 in 5,5 Sekunden und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 250 km/h.

Bentley gibt etwa 40 Kilometer rein elektrische Reichweite nach WLTP an.

Der Bentayga Hybrid sitzt auf der VW Plattform auf der auch Audi Q7 bzw. Q8, VW Touareg und Porsche Cayenne sitzen.

Der Ladevorgang dauert beim Hybrid-Bentley etwas über zwei Stunden. Die Batterie hat eine Kapazität von 17,9 Kilowattstunden.

Die Front wirkt nach dem Facelift dank verändertem Kühlergrill und neu designter Schürze dynamischer als beim Vorgänger.

War das etwas klobige Heck mit den großen rechteckigen Heckleuchten beim Vorgänger noch ein Kritikpunkt für viele Kunden, zeigt sich die neue Version deutlich ansprechender und vor allem zeitgemäßer.

Wenig überraschend sind alle Materialien von feinster Qualität und makellos verarbeitet.

Wer nicht rein elektrisch fahren möchte, sondern im Hybridmodus, der kann das natürlich auch tun, da unterstützt der Elektromotor dann den Verbrenner, wann immer es möglich ist und so kommt man auf einen Durchschnittsverbrauch von etwas über drei Litern auf 100 Kilometer.

Der Bentayga Hybrid hat einen Einstiegspreis von 165.000 Euro, aber es ist nun mal weiterhin ein Bentley. Eine derartige Ruhe und Sanftheit zu genießen und dabei trotzdem die Möglichkeit zu haben richtig aufs Gas zu treten und mal Spaß zu haben, das ist schon etwas ganz Besonderes und das findet man so in der Form, vor allem mit diesem Luxus, eben nur bei Bentley.