Facebook Pixel

Fahrberichte

Der neue Skoda Enyaq iV

Donnerstag, 15. Apr. 2021

Mit dem Enyaq iV schickt Skoda den tschechischen Bruder des ID.4 auf die Straße.

Stefan Denzer, Produktmanager Skoda Enyaq iV

„Der Skoda Enyaq iV ist unser Einstieg in die Elektromobilität. Wir nutzen hier den modularen E-Antriebsbaukasten also die Plattform des Konzerns. Wir bauen darauf das erste vollelektrische Fahrzeug der Marke. Ein vollwertiges Elektrofahrzeug ganz ohne Kompromisse mit einer sehr guten elektrischen Reichweite, einem erschwinglichen Preis und einem sehr hohen Platzangebot im Innenraum.“

Zum Markstart im Frühjahr stehen die drei Heckantriebs-Versionen Enyaq 50, 60 und 80 mit Leistungen von 109 kW im Enyaq 50, 132 kW im Enyaq 60 und 150 kW im Enyaq 80 zur Wahl. Die im Unterboden platzierte Batterie fasst je nach Version eine Nettokapazität von 52, 58 oder 77 kWh und ermöglicht so Reichweiten von bis zu 537 km nach WLTP. Die maximalen Höchstgeschwindigkeit liegt bei 160 km/h. Später folgen zwei Allrad Versionen mit zwei Elektromotoren und 195 kW Leistung im Enyaq iV 80x oder 220 kW im RS Modell.

Stefan Denzer, Produktmanager Skoda Enyaq iV

„Es ist ein typische Skoda. Sie schauen sich die Front an und erkennen ihn sofort wieder in der Marke. Allerdings sehen sie auch die Besonderheiten des Elektroantriebs. Sie sehen, dass er extra super aerodynamisch geformt wurde mit einem sehr steil abfallenden Dach, einer flach stehenden Frontscheibe und ein ganz nettes Detail hier auch. Im Gegensatz zu anderen Fahrzeugen wurde hier ein inverses Design gewählt. Normalerweise ist der Powerdome erhaben, hier kerbt er sich so ein.“

Die Batteriezellen des Enyaq iV sind mit einer Ladeleistung von bis zu 125 kW schnellladefähig. Das Wiederaufladen der größten 77 kWh Batterie dauert so von 5 auf 80 Prozent Batteriekapazität 38 Minuten. Zu Hause kann der Enyaq iV per Wechselstrom mit bis zu 11 kW wieder aufgeladen werden. Der Ladevorgang dauert dann je nach Batteriegröße sechs bis acht Stunden.

Stefan Denzer, Produktmanager Skoda Enyaq iV

„Sie haben eine Abmessung, die entspricht ungefähr einem Octavia, fünf Zentimeter kürzer. Aber das Innenraum Konzept, die Geräumigkeit im Innenraum ist vergleichbar mit einem Kodiaq.“

Bei der Innenraumgestaltung setzt Skoda anstelle der klassischen Ausstattungslinien auf sechs sogenannte Design Selections die von modernen Wohnwelten inspiriert wurden. Dabei kommen auch natürliche, nachhaltig verarbeitete und recycelte Materialien zum Einsatz. Neben dem 5,3 Zoll großen digitalen Cockpit misst das zentrale Display 13 Zoll. Zusätzlich ist optional ein Head-up Display mit Augmented Reality verfügbar.

Stefan Denzer, Produktmanager Skoda Enyaq iV

„Das Kofferraumvolumen liegt mit 585 Litern ungefähr auf dem Niveau von einem Octavia, das maximale Kofferraumvolumen bei 1710 Litern. Leicht über dem Niveau eines Octavia Kombi.“

Die Preise für den neuen Skoda Enyaq iV starten ab 33.800 Euro.