Facebook Pixel

Sonstige

Cupra e-Racer —

Vollelektrischer Tourenwagen

Freitag, 9. Nov. 2018

Mit dem e-Racer hat Seats Tochtermarke Cupra den ersten vollelektrischen Tourenwagen auf die Beine gestellt. Er soll zukünftig an der neuen E-TCR Rennserie teilnehmen welche 2019 eingeführt wird. Angetrieben wird der Flitzer von vier Elektromotoren.

Xavier Serra, Chef-Entwickler Cupra:

Wir wollten zeigen, dass Cupra einer der führenden Entwickler für effiziente und umweltfreundliche Rennfahrzeuge ist. Wir haben es geschafft zu zeigen, dass das möglich ist aber auch Spaß macht. Deshalb haben wir dieses Auto kreiert. Es hat eine 65kW/h Batterie und ist heckangetrieben. Das Ganze mit nur einem Gang. Die Leistung liegt bei 680 PS im Maximal-Modus und über 400 im Dauerbetrieb. So haben wir es geschafft beim Qualifying sehr schnell zu sein. Und trotzdem haben wir eine halbwegs vernünftige Reichweite obwohl es eben ein Elektro-Auto ist.

Die erste Idee für dieses Fahrzeug kam uns vor etwa 18 Monaten. Die tatsächliche Entwicklungszeit war dann etwas über 1 Jahr. Wir haben erst ein paar verrückte Ideen ausgearbeitet, weil wir ein ziemlich innovatives Konzept hatten. Denn am Ende des Tages ist das schließlich der erste elektrische Tourenwagen der Welt.

Trotz 400 kg mehr Gewicht gegenüber dem Verbrenner-Pendant schafft der e-Racer den Sprint von 0 auf 100 in 3,2 Sekunden und ist damit rund zwei Sekunden schneller. Eine Aufladung soll nur 40 Minuten dauern.