Facebook Pixel

Technikberichte

Auto richtig beladen mit Seat

Mittwoch, 10. Okt. 2018

Tipps vom Fachmann zur sicheren und sinnvollen Beladung von Fahrzeugen, denn nicht nur die Zuladung, sondern auch die Insassen sollten unversehrt am Bestimmmungsort eintreffen.

Reinhold Deisenhofer, Automobil-Journalist:

Egal ob Frühjahr, Sommer, Herbst oder Winter, wer in den Urlaub fährt oder zu einem wichtigen Termin, sollte zwei Themen beachten. Zum einen sollte man sinnvoll beladen, zum anderen natürlich sicher. Sinnvoll heißt, was zuerst wieder raus muss, muss natürlich zuletzt eingeladen werden, sicher heißt, nichts sollte im Auto herumfliegen können, denn eine Wasserflasche zum Beispiel entwickelt bei einem Aufprall aus 50 km/h das dreißig- bis fünfzigfache des Eigengewichts und das kann ganz schön gefährlich werden.

Deshalb bietet es sich an, sofern vorhanden, wie in unserem Seat Tarraco ein Gepäcknetz einzuhängen und zusätzlich mit Gurten an den dafür vorgesehenen Ösen das Gepäck festzuzurren. Generell gilt, je schwerer ein Gepäckstück ist, umso weiter unten sollte es eingeladen werden. Das sorgt für einen besseren Fahrzeugschwerpunkt und verringert das Verrutsch-Risiko.

Wichtig bei jeder Fahrt ist, dass man die maximale Beladung nicht überschreitet. Dazu reicht der Blick in den Fahrzeugschein und die Differenz zwischen maximalem Gesamtgewicht und Leergewicht. Achtung! Im Leergewicht ist das Gewicht des Fahrers schon mit 75kg eingerechnet, aber schon der Beifahrer zählt und natürlich alles, was im Auto herumliegt.

Ein voll beladenes Fahrzeug geht natürlich durch das etwas höhere Gewicht in die Knie. Bitte vergessen Sie deshalb nicht die Außenspiegel und die Scheinwerfer richtig einzustellen.

Bei einem schwer beladenen Wagen verändern sich Fahrverhalten, Anhalteweg und die Zeit bei einem Überholmanöver. Deshalb bietet es sich an, vor der langen Fahr mit dem schwer beladenen Auto, zunächst mal auf bekanntem Terrain oder auf einem abgesperrten Parkplatz das neue Fahrverhalten auszuprobieren und damit sicher zu werden.

Zwei kleine Tipps noch zum Schluss. Bitte lassen Sie nie Wertgegenstände sichtbar im Fahrzeug liegen und falls etwas passieren sollte und Sie haben ihre Ladung nicht richtig gesichert, dann kann es zu Verwarnungs- oder sogar zu Bußgeldern kommen. Und falls etwas größeres passiert kann es sein, dass die Kaskoversicherung nicht zahlt.