Facebook Pixel

Fahrberichte

Zweite Generation Audi Q3

Dienstag, 9. Okt. 2018

Audi präsentiert die zweite Generation des Q3. Dieses Auto, das ab November hier zu Lande erhältlich ist, wird nicht mehr wie bisher bei Seat im spanischen Martorell gebaut, sondern in Györ in Ungarn.

Der gegenüber seinem Vorgänger erheblich gewachsene Audi Q3 steht mit vier verschiedenen Motoren zur Wahl. Es gibt drei Benzin- und ein Dieselaggregat entweder mit Front- oder Allradantrieb mit einer Leistung zwischen 150 PS und 230 PS (110 kW - 169 kW). Zudem kann man zwischen einem handgeschalteten Sechs-Gang-Getriebe und einer siebenstufigen Automatik zu wählen.

Gegenüber seinem fast acht Jahre alten Vorgänger macht der Q3 jetzt mit neuer Länge und flacherer Motorhaube einen deutlich erwachseneren Eindruck. Auch der neue achteckige Kühlergrill unterstreicht zusammen mit den großen Lufteinlässen vorne links und rechts sowie den schmalen Scheinwerfern mit serienmäßiger LED-Technik diesen Eindruck. Gleiches gilt für das Heck mit schräger Scheibe und großem Spoiler. Alles in allem nähert sich das Design des Q3 jetzt mehr denn je dem seines größeren Bruders Q5.

Auch der Gepäckraum hat stark vom Wachstum profitiert – er ist laut Audi der größte im Premium-Kompaktsegment. Je nach Position von Rückbank und Lehnen bietet er 530 bis 675 Liter Volumen. Mit umgeklappten Lehnen sind es 1525 Liter.

Auch abseits befestigter Straßen macht der neue Q3 eine gute Figur. Markteinführung des Audi Q3 ist im November. Über die guten Verkaufszahlen des Vorgängers gab es in den vergangenen acht Jahren für Audi keinen Grund zur Klage. Es ist davon auszugehen, dass es mit der zweiten Generation des Autos dabei bleibt.