Facebook Pixel

Fahrberichte

Hyundai Santa Fe 2018

Freitag, 17. Aug. 2018

Der neue Hyundai Santa Fe rundet neben Kona und Tucson das SUV-Angebot von Hyundai nach oben ab.

Wir möchten mit den Kunden, Familien natürlich ansprechen die den Raum benötigen und dieses Fahrzeug quasi neu erleben möchten.

Aber auch aktive Paare und Singles die viel Gepäck oder Freunde mitnehmen wollen sieht man bei Hyundai als Zielgruppe.

Wir haben gegenüber Vorgänger sieben Zentimeter mehr Außenlänge und wenn sie jetzt um das Auto rumgehen und das Auto auch von Innen mal betrachten haben wir eine deutliche Aufwertung der Materialien, dass man einfach merkt, dieses Innenraumerlebnis wird deutlich hochwertiger. Wir haben neue Assistenten. Wir haben einen Ausstiegsassistenten hinten, der verhindert, dass wenn sich hinten ein Auto nähert, dass die Tür quasi von Innen aufgemacht werden kann. Gilt natürlich vor Allem für Kinder. Wir haben, eben schon erwähnt, neue Assistenzsysteme, neues Head Up Display und das sind alles die Sachen, die wirklich das Auto immer mehr komplettieren.

An der Front haben wir vor Allem jetzt das neue Tagfahrlicht, was oben positioniert ist und den Hauptscheinwerfer darunter. Dementsprechend haben wir einen neuen Look den wir auch schon beim Kona und jetzt auch beim neuen Nexo haben. Grill, deutlich vergrößert, ich sag einfach mal ein bisschen dominanter, dass man einfach sofort sieht, dass es sich um den neuen Santa Fe handelt.

Freistehenden Monitor, wo das Navigationssystem deutlich größer jetzt auf 8 Zoll dargestellt wird. Wir haben die Möglichkeit ab der Ausstattungslinie Style auch als Fahrerdisplay einen digitalen Monitor und dazu die Informationen darzustellen.

Ganz wichtig, alle neuen Motoren, natürlich auch vom Santa Fe, werden ausgeliefert mit der neuen Abgasnorm Euro 6d-temp.

Der Einstiegspreis dürfte bei etwa 37.000 Euro liegen.