Facebook Pixel

Fahrberichte

Skoda Octavia RS 245 Combi

Mittwoch, 15. Aug. 2018

Der SUV Boom geht natürlich auch nicht an Skoda vorbei. Der Topseller der Tschechen bleibt jedoch der Octavia. Noch halten sich die Verkaufszahlen wacker über denen von Skodas SUV Modellen zusammen. Topmodell ist der RS 245. 36.910 € kostet er in Deutschland. Preise und Technik auf Golf-GTI-Niveau bei Passat-Größe . Eine Mischung, die überzeugt.

“Wenn etwas in vielen Bereichen besonders gut ist, spricht man in Deutschland meist von der eierlegenden Wollmilchsau. Genauso eine eierlegende Wollmilchsau, also ein automobiler Alleskönner will der Skoda Octavia Combi in der RS Version sein. Denn er verbindet viel Platz mit Sportlichkeit. Ob das mit dem Alleskönner wirklich gut klappt, das werden wir jetzt mal herausfinden.”

Andre Zimmermann – Autotester:

“Seine Sportlichkeit zieht der Octavia RS nicht aus der reinen Motorleistung, sondern viel mehr aus dem Fahrverhalten. Die direkte Lenkung funktioniert super und wir haben hier noch ein Sperrdifferential an Bord, was in dem Moment wo das Untersteuern auftritt bei zu viel Gas, eigentlich auch direkt schon gegenwirkt, so dass wir Spur treu durch Kurven fahren können mit hohen Geschwindigkeiten.”

Der Octavia ist ein kantiger Bursche und macht nur dezent auf seine Sportler-Gene aufmerksam. Lediglich die zweifarbigen Felgen im “Xtreme” Design fallen etwas aus der Rolle. Die schwarzen Endrohre geben überholten Verkehrsteilnehmer den Hinweis, dass vor ihnen der RS245 fährt.

Momentan ist der Octavia RS der einzige Skoda, der die sportlichen RS Insignien tragen darf. Zukünftig wird es auch RS Versionen von Skoda SUV geben. Bis dahin bleibt der Octavia der sportlichste Skoda auf deutschen Straßen.