Facebook Pixel

Fahrberichte

Mercedes GLE 500 e Plug-In-Hybrid

Mittwoch, 25. Jul. 2018

SUV sind das begehrteste Fahrzeugsegment zurzeit, allerdings sind insbesondere große SUV nicht sehr umweltfreundlich, da sie neben höherem Gewicht auch aerodynamisch meist im Nachteil sind. Damit der GLE auch in Zukunft ambitionierte Umweltziele erreichen kann, spendiert Mercedes ihm einen e Motor zusätzlich zum Benziner. Der GLE 500 e ist ein Plug In Hybrid der gehobenen Preisklasse.

Ronny Levstek – Autotester:

“Der Federungskomfort ist grandios, die Lenkung leichtgängig und trotzdem präzise genug für ein großes SUV. Außerdem ist das Luftfahrwerk hier beim GLE 500 e serienmäßig.”

Der E-Motor teilt sich die Arbeit mit einem V6 Benziner mit drei Liter Hubraum. Unter Laborbedingungen soll der GLE im NEFZ-Zyklus das Umweltwunder schaffen: 3,7 Liter Verbrauch auf 100Kilometer; pro gefahrenem Kilometer 84g CO2-Ausstoß. Das stellt viele Kleinwagen in den Schatten, ist allerdings außerhalb des Textzyklus kaum zu realisieren. Die Preise in Deutschland beginnen bei fast 78.500 €.

„Warum baut man eigentlich einen Plug-In Hybrid? Diese Frage ist leicht zu beantworten und zwar um in der Stadt emissionsfrei unterwegs zu sein. Das bekommt man mit dem GLE 500 e auch wirklich gut hin, denn man hat eine Reichweite bis zu 30 km voll elektrisch. Laut Datenblatt. Denn in der Praxis ist es deutlich weniger aufgrund des hohen Gewichts des GLE. Sollte die Batterie aber mal leer sein, hat man die Möglichkeit das Fahrzeug auch während der Fahrt aufzuladen. Mit dem Charge-Mode. Da läuft der Motor quasi als Generator permanent mit und lädt somit die Batterie. Natürlich hat das ganze hier auch einen Nachteil und zwar steigt der Verbrauch bei uns im Test auf rund 14 Liter auf 100 km.”

Der GLE 500 e wirkt ein bisschen wie eine Notlösung. Immerhin ist die Basis des GLE der bereits seit 2011 gebaute Mercedes ML. Zu dieser Zeit war Hybridisierung und Elektromobilität noch nicht so ein großes Thema wie heute. Das können neuere Modelle der Konkurrenz um einiges besser.