Facebook Pixel

Sonstige

Volkswagen bei der FIA Rallycross Weltmeisterschaft

Mittwoch, 11. Jul. 2018

600 PS starke Kleinwagen die mit Allradantrieb in unter 2,5 Sekunden auf 100 sprinten, spektakuläre Drifts, spannende Zweikämpfe Inklusive Feindkontakt und meterlange Sprünge. Das sind die Zutaten, die einige der besten Rennfahrer der Welt zur FIA Rallycross Weltmeisterschaft bewegen. Darunter Sebastian Loeb, Matthias Ekström und Petter Solberg.

Das besondere bei den Rennen ist die Joker Lap. In jedem Lauf muss jeder Fahrer mindestens ein mal eine längere Runde fahren. Ein Spotter sagt dem Fahrer, wann er sie nehmen soll, um zum Beispiel nicht hinter einem langsameren Auto stecken zu bleiben. Erst wenn ale ihren Joker gefahren sind, ist der Rennausgang sicher. Amtierender Weltmeister ist der Schwede Johan Kristofferson.

Johan Kristofferson – Rallycross Weltmeister:

“Ich habe mit Rundstreckenrennen begonnen als ich 19 Jahre alt war. Ziemlich spät also. Davor war ich Cross Country Skifahrer. Ich fing spät mit dem Rennfahren an und von da an fuhr ich auf der Rundstrecke bis 2013 als ich das erste man Rallycross fuhr. 2015 stieg ich in die Weltmeisterschaft ein und von da an machte ich nebenbei noch Rundstreckenrennen aber mein Hauptjob ist Rallycross.”

Auch bei seinem Heimatrennen zeigt sich der Weltmeister routiniert und fährt gewohnt ruhig und schnell einen Start Ziel Sieg ein, während hinter ihm ein erbitterter Kampf um die anderen zwei Podiumsplätze tobt. Krostofferson bleibt in seinem Polo GTI unschlagbar.