Facebook Pixel

Fahrberichte

Zweite Generation Audi A1

Montag, 9. Jul. 2018

Seit 2010 gibt es den Audi A1 nun schon. Diesen Sommer kommt die zweite Generation des Kleinwagens auf die Straßen. Diese verbindet frisches, neues Design mit altbewährtem Motorsystem.

Heiko Wetter, Projektleitung Gesamtfahrzeug A1:

„Unter der Haube verfolgen wir weiterhin die Direkteinspritzer, die turboaufgeladenen Motoren. Wir bieten beim neuen A1 Ottomotoren an, nur Ottomotoren und das auch für den neusten Abgasstand mit Ottopartikelfilter.“

Mit einer Leistungsspanne von 70-147 Kilowatt bringt der kleine eine Menge Power mit sich. Mit größerem Kofferraum und mehr Platz an Bord kommt der A1 in einem sportlich, aggressivem Äußeren auf den Markt.

Steffen Tarashti, Produktmarketing Audi A1:

„Der A1 ist halt der Einstieg in die Marke Audi und richtet sich damit natürlich auch an die jüngsten Kunden und genau so haben wir das Auto auch gemacht. Also das liegt sehr viel Wert auf das Thema „Digitalisierung“´. Wir haben zum Beispiel immer das digitale Kombi in Serie, wir haben das tolle Infotainmentsystem aus der Oberklasse und unsere Kunden sind damit auch natürlich sehr interessiert am Thema „Individualisierung“. Das sieht man auch sehr schön an diesem Fahrzeug, was zum Beispiel jetzt eine Edition ist mit besonderen Kontrastpaketen, mit schwarzen Ringen zum Beispiel oder der besonderen Felgenfarbe.“

Der breite Single-Frame-Kühlergrill und die großen seitlichen Lufteinlässe verleihen dem Auto ein markantes Gesicht.

Der A1 ist um 6 Zentimeter länger geworden.

Auch am Heck sorgen schwarze Elemente für sportliche Hingucker und geben dem Fahrzeug schöne Rundungen.

Im Innenraum sind sämtliche Features fahrerorientiert angebracht. Die Farben des Armaturenbretts und der Sitze greifen das junge, farbenfrohe Design des Exterieurs auf und fallen sofort ins Auge.

Die Preise des Einsteigeraudis fangen bereits bei unter 20.000 Euro in Deutschland an.