Facebook Pixel

Fahrberichte

Mazda MX-5 Sakura Neuwagen

Freitag, 1. Jun. 2018

Klein, leicht und sportlich, das ist der MX-5, der schnittige Roadster von Mazda, wir testen dieses mal eine exklusive Variante des offenen Bestsellers.

Ronny Levstek, Autotester:

„Nach alter Tradition legt Mazda MX5 immer wieder in Sonderversionen auf. Das aktuelle Sondermodell trägt den Namen ‚Sakura‘. Sakura ist das japanische Wort für Kirschblüte, welche eine besondere Bedeutung in der japanischen Kultur genießt. Sie ist unter anderem das Symbol für Schönheit und Anmut. Der MX-5 SAKURA hebt sich dank seines dunkelroten Stoffverdecks in Kombination mit der beigefarbenen Lederausstattung deutlich ab. Außerdem verfügt er über eine reichhaltige Ausstattung, welche auf der Exclusive-Line basiert.“

Für die Sakura-Ausstattungslinie stehen zwei Benziner zur Wahl. Wir testen den stärkeren der beiden. Den Sprint von 0 auf die 100 Km/h schafft der MX-5 in 7,3 Sekunden. Ende ist bei 214 km/h. In Deutschland startet der Sakura mit der größeren Motorisierung bei knapp 29.000 Euro.

„In Summe schnüren die Japaner mit dem Mazda MX-5 ein Package, das Fahrspaß pur bedeutet. Kart-feeling, sommerliches Open Air kombiniert mit Sound aus der Bose-Anlage, damit kann keine Fahrt zu lange dauern. Einmal darin Platz genommen, will man tatsächlich nicht mehr aussteigen. Und mit dem Sakura-Modell hebt man sich ja sowieso schon von den anderen MX-5-Fahrern ab.“