Facebook Pixel

Messeberichte

Lexus UX Weltpremiere in Genf 2018

Donnerstag, 8. Mär. 2018

Bei Lexus feiert das neue Crossover-SUV UX seine Weltpremiere. Die Front trägt den markentypischen Diabolo-Kühlergrill, das Design ist gewohnt futuristisch.

Wir wollen mit diesem, doch sehr fahrdynamischen Fahrzeug, besonders junge Freizeit-aktive Menschen ansprechen, aber auf der anderen Seite auch Menschen ansprechen, wo die Kinder aus dem Haus sind und die sagen, ich brauche nicht mehr ein größeres SUV, die dann vielleicht auch auf ein kleineres und auch sehr fahrerorientiertes Fahrzeug umsteigen wollen.

Der UX basiert auf der erstmals eingesetzten globalen GA-C-Plattform. Diese sorgt für eine gesteigerte Verwindungssteifigkeit und ermöglicht zusätzlich den niedrigsten Schwerpunkt in diesem Segment. Mit einer Länge von knapp 4,50m und 2,64m Radstand sollte der Lexus UX auch im Fond ein ansprechendes Platzangebot bereithalten.

Mit dem RX 450h L haben die Japaner ein siebensitziges Hybrid-SUV im Programm, welches jede Menge Platz und Komfort verspricht. Um für ausreichende Kopffreiheit in Reihe drei zu sorgen ist die Heckscheibe etwas steiler aufgestellt

Die eine Möglichkeit ist natürlich ihn als Siebensitzer zu nutzen, aber auf der anderen Seite auch als klassischen Fünfsitzer und man hat dadurch einen deutlich größeren Kofferraum und ich glaube wir können da im Wettbewerb noch einige Punkte sammeln.

Mit einem Zuwachs von 11 Zentimetern gegenüber dem normalen RX kommt die L Version auf 5 Meter Gesamtlänge.

Das Konzeptfahrzeug LF-1 Limitless gibt einen Ausblick in die Zukunft von Lexus, und zwar sowohl was Design als auch Technik angeht.

Zum einen sehen wir hier die Formensprache die wir in der Zukunft verwenden würden und wodurch sich das Fahrzeug des Weiteren auszeichnet ist, dass er mit einer Vielzahl von Antriebsvarianten betrieben werden kann. Mehr als Brennstoffzelle, als Plug-In, als Hybrid, rein elektrisch oder als konventioneller Antrieb. Alles das soll auf dieser Plattform möglich sein.

Lenkung, Bremse und Gas sind komplett elektrisch ausgelegt und verzichten somit auf eine mechanische Verbindung.