Facebook Pixel

Fahrberichte

smart forfour electric drive

Samstag, 4. Mär. 2017

Als erster Autohersteller weltweit bietet smart seine komplette Modellpalette jetzt sowohl mit klassischen Verbrennungsmotoren als auch als Elektrofahrzeuge an. Neben Zweisitzer und Cabrio ist nun erstmals auch der Viersitzer als Elektroversion erhältlich.

Rouven Remp, Produktmanagement smsrt electric drive:

„Der Hauptkaufgrund, beim Zweisitzer war immer die Zweisitzigkeit. Zum gleichen Zeitpunkt war das auch der Haupt-Nicht-Kaufgrund, wo Leute einfach die Einschränkung der zwei Sitze nicht akzeptiert haben und sich deswegen für ein anderes Produkt entschieden haben. Und von daher bieten wir jetzt im Prinzip die zwei Sitze hinten auf der Rückbank zusätzlich noch mit an und können da eine Antwort geben auf den Haupt-Nicht-Kaufgrund, den wir in der Vergangenheit kannten.“

Der Fourfor ist 80 Zentimeter länger als sein kleiner Bruder. Dadurch bietet er mehr Platz – auch für Gepäck. Als Option lassen sich die Sitzflächen in Reihe zwei herumdrehen. Die robusten Unterseiten bilden eine Abstellfläche. Durch Umklappen der Rückenlehnen kann der Staurraum auf bis zu 975 Liter erweitert werden.

Die Batterie der elektrischen smart ist zentral unter den Vordersitzen untergebracht.

Matthias Struck, Passive Sicherheit:

„Wir sehen hier in silber das Batteriepaket. Die Batterie selbst wird aufgebracht oder aufgeschraubt auf einen Schutzrahmen. Dieser Schutzrahmen ist wiederum verschraubt mit der Karosserie und in der Lage bei einem zum Beispiel sehr schweren Seitenaufprall Energie aufzunehmen, in Deformation umzusetzen und die Batterie selbst zu schützen. Wenn es zu einem sehr schweren Unfall kommt, ist sie sogar in der Lage relativ zur Karosserie die Batterie nach außen wegzuschieben und somit eine physischen Schutz der Batterie sicher zu stellen.“

Rund 155 Kilometer soll der Viersitzer mit einer Batterieladung an Strecke zurücklegen können. Optional gibt es auch einen Soundgenerator, der bei Geschwindigkeiten unter 30 km/h durch smart-typisches Geräusch Passanten auf das Fahrzeug aufmerksam macht. In Deutschland kostet der Viersitzer mit Elektroantrieb 22.600 Euro. Davon können derzeit noch 4.380 Euro an Umweltprämie abgezogen werden.