Facebook Pixel

Autofahrer-Klischees - Porsche-Fahrer am sündigsten

Freitag, 6. Aug. 2021

Wer einen Sportwagen fährt, wird auch häufiger die Verkehrsregeln übertreten, diese vielleicht klischeehafte Vorstellung findet nun eine statistische Bestätigung. 

Manches Vorurteil stimmt wohl doch. So sind es zum Beispiel vornehmlich Fahrer von teuren und PS-starken Autos, die die meisten Punkte in Flensburg sammeln. Zu diesem Ergebnis kommt zumindest eine Auswertung von Check24 auf Basis der über das Portal 2020 abgeschlossenen Kfz-Versicherungen. Dabei wurde die Häufigkeit von Flensburg-Punkten nach Automarken aufgeschlüsselt.

Auch wenn es um die Flensburg-Punkte geht, liegen Porsche-Fahrer in Deutschland ganz weit vorne
Auch wenn es um die Flensburg-Punkte geht, liegen Porsche-Fahrer in Deutschland ganz weit vorneFoto: Porsche

Porsche und Jaguar sind demnach die Marken mit dem höchsten Anteil an Punkt-Sündern. 10,9 Prozent der Porsche- und 9,6 Prozent der Jaguar-Fahrer haben bei den Angaben zur Kfz-Versicherung Punkte eingestanden. Im Schnitt gaben dies lediglich 6,6 Prozent aller Versicherungskunden an. Porsche-Fahrer liegen damit um rund 65 Prozent über dem Durchschnitt.

Mit jeweils 8,2 Prozent Punktesünder-Anteil folgen auf den Rängen 3, 4 und 5 die Marken Audi, BMW und Land Rover. Überdurchschnittlich hoch ist auch der Anteil bei den Tesla-Fahrer mit 7,3 Prozent, was für einen Platz in den Top Ten reicht. Ganz am Ende des Rankings liegen auf den Plätzen 26 bis 30 die Marken Dacia, Fiat, Mitsubishi, Peugeot und Renault mit Punktesünder-Quoten von 5,7 bis 5,5 Prozent.

Mario Hommen/SP-X