Facebook Pixel

Hilfe Motor- schaden: Verkaufen oder Reparieren?

Donnerstag, 29. Apr. 2021

Bei einem Motorschaden handelt es sich um einen schleichenden Prozess. Denn kaum ein Motor gibt von heute auf morgen vollkommen den Geist auf. Als Fahrer oder Fahrerin haben Sie die Möglichkeit, Anzeichen zu erkenne und somit noch vor dem Totalausfall zu reagieren. Da es sich bei dem Motor um das Herzen des Fahrzeuges handelt, sollten Sie sofort agieren, wenn Sie Auffälligkeiten bemerken.

Wenn es jedoch zu spät ist, stellt sich die Frage: Das Auto verkaufen oder den Motor austauschen lassen? Wie Sie einem Motorschaden vorbeugen können und wie Sie eine Entscheidung bei kaputtem Motor treffen, erfahren Sie im Folgenden.

Zerlegter Motorblock
Zerlegter MotorblockFoto: Osvaldo Bojanovich

Diese Anzeichen sollten Sie kennen

Die Ursachen für einen Schaden am Motor sind vielfältig. Wer den Ölwechsel nur unregelmäßig durchführt oder Kühlflüssigkeit gerne einmal vergisst, läuft Gefahr, einen beschädigten Motor vorzufinden. Ob das Herzstück Ihres Fahrzeuges betroffen ist, erkennen Sie beispielsweise an Startproblemen. Das Fahrzeug stottert und der Motor blockt komplett ab. Zudem gilt es, jeden Morgen unter das Fahrzeug zu schauen. Hat Ihr Auto Kühlwasser verloren oder bilden sich kleine Ölpfützen? Dies ist ein Zeichen für eine Leckage, die dazu führt, dass dem System wichtige Schmierstoffe sowie Additive fehlen. Riecht es im Fahrzeug beim Fahren nach Kraftstoff oder tritt ein dichter, weißer Rauch aus dem Auspuff aus? Hierbei handelt es sich ebenso um erste Anzeichen. Auch ein Überheizen des Fahrzeuges kann Anzeichen für einen nicht intakten Motor sein.Erkennen Sie diese Anzeichen, gilt es schnell zu handeln. Denn eventuell lässt sich der wirtschaftliche Totalschaden noch abwenden.

Wann sollten Sie das Fahrzeug verkaufen?

Nachdem die Werkstatt Ihr Fahrzeug überprüft hat und einen Motorschaden feststellen musste, stellt sich eine entscheidende Frage. Möchten Sie das Fahrzeug reparieren lassen oder verkaufen? Im Netz finden sich zahlreiche Anbieter, die einen Motorschaden Ankauf betreiben. Dabei gilt es jedoch zunächst zu beachten, in welchem Zustand das restliche Fahrzeug ist. Fahrzeuge deutscher Hersteller lassen sich meist auch mit Motorschaden sehr gut verkaufen. Denn Audi, BMW und co. sind auf dem Weltmarkt gefragt, sodass der Verkauf meist problemlos stattfinden kann. Bei sehr alten Fahrzeugen mit einem hohen Kilometerstand, sollten Sie ebenfalls zu einem Verkauf tendieren. Oftmals zeigt sich, dass die Reparaturkosten deutlich höher liegen, als der Kauf eines neuen gebrauchten Fahrzeuges.

Nicht immer ist der Fall jedoch klar. So gibt es Fahrzeuge, an welche Sie eventuell emotional sehr gebunden sind. Sollten Sie sich unsicher sein, ob Ihr Fahrzeug ein Verkaufs- oder Reparaturfall ist, können Sie die Experten von AK-Autos hinzuziehen. Hier erhalten Sie eine kostenlose Kostenschätzung sowie ein Kaufangebot bei Motorschaden Ankauf als Alternative. Dies stellt die optimale Basis für eine Entscheidung dar.

Ist die Motor-Generalüberholung die Rettung für Ihr Fahrzeug?

Möchten Sie Ihr Fahrzeug retten, muss ein neuer Motor her. Dabei gilt es jedoch zwischen diversen Begrifflichkeiten zu unterscheiden. So gibt es auf dem Markt nicht nur generalüberholten Motoren, oder überholten Motoren. Ebenso finden Sie Angebote zu teilüberholten Motoren, Austauschmotoren oder grundinstandgesetzten Motoren. Sprechen Sie mit den experten Ihrer Werkstatt im Vorfeld genau ab, welches Modell für Ihre Zwecke dient. Hierbei spielt sicherlich auch ihr Budget eine große Rolle. Nachdem der Motor ausgetauscht wurde, gilt es die ersten 1000 Kilometer besonders zu fahren. Achten Sie auf ein schonendes Einfahren, sodass sich der neue Motor in das System integrieren kann. In dieser Einfahr-Phase gilt es die Drehzahlen stets gering zu halten und ein Maximum wert von bis zu 3000 Umdrehungen pro Minute nicht zu überschreiten. Zudem sollten Sie die Fahrstrecken, wenn möglich, mit Bedacht wählen. Starke Anstiege oder ein großer Abhang schaden dem Motor in dieser empfindlichen ersten Spanne.