Facebook Pixel

BMW i3 - Großer Akku für den kleinen Stromer

Erhöhte Kapazität für mehr Reichweite

Dienstag, 9. Okt. 2018

Die Reichweite des Elektro-Kleinwagens BMW i3 wächst mit seinem Alter, denn nun gibt es erneut einen ordentlichen Kapazitäts-Aufschlag.

BMW erhöht die Reichweite des Elektro-Kleinwagens i3 erneut. Ab November ersetzt bei dem Viersitzer ein Akku mit 42,2 kWh die bisher genutzte Version mit 33 kWh. Der um rund 30 Prozent vergrößerte Stromvorrat soll, gemessen nach dem neuen WLTP-Standard, für bis zu 310 Kilometer Fahrt ausreichen. Bisher waren es maximal 255 Kilometer. Als realistische Alltagsreichweite gibt BMW 260 Kilometer an, sowohl für die 125 kW/170 PS starke Standardausführung als auch für das Sportmodell i3s mit 135 kW/184 PS. Gestartet war das zu großen Teilen aus Karbon gebaute E-Mobil 2013 mit einer Akku-Kapazität von 22,6 kWh. Einen Preis für den überarbeiteten Stromer nennt BMW noch nicht. Aktuell startet der i3 bei knapp 38.000 Euro, ein Aufschlag von rund 1.000 Euro für die größere Batterie ist denkbar.

BMW verpasst dem i3 eine größere Batterie
BMW verpasst dem i3 eine größere BatterieFoto: BMW

Holger Holzer/SP-X