Facebook Pixel

Schwindende D-Liebe bei Neuwagen

Neuzulassungen: Dieselflaute in Europa

Benziner erstmals wieder meistverkaufter Antrieb

Montag, 29. Jan. 2018

Nicht nur in Deutschland lässt die Diesel-Liebe nach. Auch in Westeuropa sinkt der Marktanteil des einst dominierenden Selbstzünders.

Der Benziner hat in Westeuropa den Diesel überholt. Erstmals seit 2009 war im vergangenen Jahr der Ottomotor der meistverkaufte Antrieb in der 15er-EU, wie aus einer Statistik des Herstellerverbands ACEA hervorgeht. Der Benziner erreichte einen Marktanteil von rund 48,7 Prozent, der Diesel nur noch knapp 45,7 Prozent. Alternative Antriebe kamen insgesamt auf 5,6 Prozent, reine E-Autos auf 1,4 Prozent. Der Industrieverband sieht den Absturz des Diesels mit Sorge: Weil Benziner einen höheren CO2-Ausstoß haben seien die CO2-Ziele der kommenden Jahre in Gefahr. Zuletzt waren die durchschnittlichen Flottenemissionen in der EU-15 gesunken, von 119 auf 117,6 Gramm je Kilometer im Jahr 2016 – allerdings mit höherer Dieselquote. In der Gesamt-EU ist der CO2-Flottenwert 2016 von 119,5 auf 118,1 Gramm gefallen.

Nicht nur in Deutschland lässt die Diesel-Liebe nach. Auch in Westeuropa.
Nicht nur in Deutschland lässt die Diesel-Liebe nach. Auch in Westeuropa.Foto: VW

Holger Holzer/SP-X