Facebook Pixel

Toyota-Werbekampagne - Doppelt saubere Luft

Mittwoch, 26. Apr. 2017

Alternative Antriebe zählen zu den Gewinnern der Diesel-Krise

Hybrid- und Wasserstoff-Pionier Toyota leistet sich daher nun ein wenig konstruktiven Spott.

Toyota wirbt für saubere Luft
Toyota wirbt für saubere LuftFoto: Toyota

Mit einer Werbekampagne für das Brennstoffzellenauto Mirai will Toyota gleich im doppelten Sinne für gute Luft sorgen. Knapp 40 in San Francisco montierte Werbetafeln locken Kunden derzeit nicht nur zum Kauf der emissionsfreien Limousine, sondern reinigen gleichzeitig die Umgebungsluft von Stickoxiden. Mit Titanoxid beschichtete Vinylplatten an den großflächigen Tafeln wandeln den Schadstoff durch Katalyse in unschädliches Nitrat um. Alle Werbeplakate zusammen sollen so im Monat die Emissionen von rund 440 Diesel-Autos neutralisieren. Die Werbekampagne stellt damit nicht nur die Vorzüge des emissionsfrei fahrenden Mirai ins Zentrum, sondern ist auch als Seitenhieb auf die Schadstoffprobleme der Konkurrenz zu sehen. Vor allem Dieselfahrzeuge produzieren umwelt- und gesundheitsschädliche Stickoxide, die an der Entstehung von Smog und saurem Regen beteiligt sind. Der mit Wasserstoff betriebene Mirai hingegen emittiert im Betrieb lediglich Wasser. Allerdings ist die Produktion von Wasserstoff nicht ohne Energieaufwand möglich.

Toyota wirbt für saubere Luft
Toyota wirbt für saubere LuftFoto: Toyota

--------------------------

Holger Holzer/SP-X