Facebook Pixel

Ssangyong Tivoli mit Auffrischung

Donnerstag, 20. Okt. 2016

Neue Helfer zum Modelljahr 2017 Ssangyong frischt zum Modelljahr 2017 den Tivoli auf. Zur erweiterten Serienausstattung gehört künftig unter anderem ein autonomer Notbremsassistent.  

Neue Helfer zum Modelljahr 2017

Ssangyong frischt zum Modelljahr 2017 den Tivoli auf. Zur erweiterten Serienausstattung gehört künftig unter anderem ein autonomer Notbremsassistent.

Ab Modelljahr 2017 kann der Ssangyong Tivoli autonom bremsen
Ab Modelljahr 2017 kann der Ssangyong Tivoli autonom bremsenFoto: Ssangyong

Ssangyong hat die Ausstattung für sein Kompaktmodell Tivoli zum Modelljahr 2017 erweitert. Neben Verbesserungen für den Insassenkomfort sorgen zudem neue Assistenzsysteme für mehr Sicherheit. Wichtigste Neuerung ist der autonome Notbremsassistent AEBS, der künftig im Tivoli grundsätzlich zur Serienausstattung dazugehört. Außerdem können sich Kunden einige zusätzliche Helferlein gegen Aufpreis bestellen: Optional verfügbar sind neuerdings Spurverlassenswarner, Spurhalteassistent, Verkehrszeichenerkennung und Fernlicht-Assistent. Weitere Neuerungen für den XLV sind ein auch in der Tiefe verstellbares Lenkrad, besser belüftete Vordersitze sowie eine stufenlos in der Neigung variierbare Rückbanklehne. Der Kofferraum erlaubt zudem mit einem zweistufig verstellbaren Zwischenboden eine flexiblere Nutzbarkeit. Auch das Schwestermodell Tivoli XLV bekommt zum Modelljahr 2017 ein in der Tiefe verstellbares Lenkrad sowie optional beheizbare Fondsitze. Die neuen 2017-Modelle sollen noch in diesem Jahr in Deutschland auf den Markt kommen, über Preise gibt es noch keine Angaben.

Ab Modelljahr 2017 kann der Ssangyong Tivoli autonom bremsen
Ab Modelljahr 2017 kann der Ssangyong Tivoli autonom bremsenFoto: Ssangyong

Einen ausführlichen Fahrbericht zum

Tivoli lesen Sie hier.

--------------------

Mario Hommen/SP-X