Facebook Pixel

Ferrari 458 MM Speciale

Mittwoch, 8. Jun. 2016

Sehr, sehr speziell Wem ein Ferrari 458 Speciale noch zu profan ist, kann bei den Italienern vorsprechen. Auf Wunsch werden dann sogar die Zierleisten im Cockpit umgestaltet.  

Sehr, sehr speziell

Wem ein Ferrari 458 Speciale noch zu profan ist, kann bei den Italienern vorsprechen. Auf Wunsch werden dann sogar die Zierleisten im Cockpit umgestaltet.

Auf Kundenwunsch legt Ferrari den 458 Speciale als individuelles Einzelstck auf. In der neusten One-Off-Kreation ist der ohnehin schon kompromisslose Sportler optisch und aerodynamisch noch spektakulrer geworden
Auf Kundenwunsch legt Ferrari den 458 Speciale als individuelles Einzelstck auf. In der neusten One-Off-Kreation ist der ohnehin schon kompromisslose Sportler optisch und aerodynamisch noch spektakulrer gewordenFoto: Ferrari

Auf Kundenwunsch legt Ferrari den 458 Speciale als individuelles Einzelstück auf. In der neusten One-Off-Kreation ist der ohnehin schon kompromisslose Sportler optisch und aerodynamisch noch spektakulärer geworden. Als Basis dient der 458 Speciale mit 445 kW/605 PS starkem V8, den Basispreis von rund 233.000 Euro dürfte der britische Kunde mit seinen Extrawünschen deutlich gesteigert haben.

Auf Kundenwunsch legt Ferrari den 458 Speciale als individuelles Einzelstück auf. In der neusten One-Off-Kreation ist der ohnehin schon kompromisslose Sportler optisch und aerodynamisch noch spektakulärer geworden
Auf Kundenwunsch legt Ferrari den 458 Speciale als individuelles Einzelstück auf. In der neusten One-Off-Kreation ist der ohnehin schon kompromisslose Sportler optisch und aerodynamisch noch spektakulärer gewordenFoto: Ferrari

Schwarz lackierten A-Säulen im Stile des 1984 Ferrari GTO | Foto: Ferrari

Zum Beispiel sorgen die schwarz lackierten A-Säulen im Stile des 1984 Ferrari GTO für einen „Visier“-Effekt bei den Scheiben, die optisch zu einer nahtlosen Glasfläche verschmelzen
Zum Beispiel sorgen die schwarz lackierten A-Säulen im Stile des 1984 Ferrari GTO für einen „Visier“-Effekt bei den Scheiben, die optisch zu einer nahtlosen Glasfläche verschmelzenFoto: Ferrari

Zum Beispiel sorgen die schwarz lackierten A-Säulen im Stile des 1984 Ferrari GTO für einen „Visier“-Effekt bei den Scheiben, die optisch zu einer nahtlosen Glasfläche verschmelzen. Mehrere Modifikationen an Aerodynamik-Details ändern das Einzelstück auch optisch, wie die neuen seitlichen Lufteinlässe oder der Spoiler an der neu gestalteten Rückseite.

Mehrere Modifikationen an Aerodynamik-Details ändern das Einzelstück auch optisch, wie die neuen seitlichen Lufteinlässe oder der Spoiler an der neu gestalteten Rückseite
Mehrere Modifikationen an Aerodynamik-Details ändern das Einzelstück auch optisch, wie die neuen seitlichen Lufteinlässe oder der Spoiler an der neu gestalteten RückseiteFoto: Ferrari

Die Karosserie wurde aus Aluminium handgefertigt und mit Stoßfängern aus Karbon versehen, die Räder des 458 MM Speciale exklusiv für dieses Modell entwickelt. Im Cockpit beinhalten die Upgrades ein verbessertes Audio-System und Zierleisten speziell nach den Wünschen des Besitzers.

Hanne Schweitzer/SP-X