Facebook Pixel

Audi SQ5 TDI – Tiefflug-Diesel

Dienstag, 17. Mär. 2015

Die Weltpremiere feierte der erste Diesel aus der S-Reihe von Audi vor wenigen Wochen in Le Mans. Während des 24-h-Rennens waren wir live bei der Enthüllung des neuesten Sportlers aus Ingolstadt dabei. Im Zuge des Facelifts des Q5 konnten wir heute bei der Pressevorstellung die ersten Kilometer mit dem SQ5 TDI herunterspulen. Satte 230 kW (313 PS) leistet dieser SUV, der mit seinen Fahrleistungen eher einem Sportwagen ähnelt.

Audi SQ5 TDI – Tiefflug-DieselEin Fahrbericht von Dietmar Stanka

Mit dem SQ5 TDI bricht Audi eine Tradition. Zum ersten Mal darf ein S-Modell einen Diesel unter der Haube tragen. Mit der Leistung von 313 PS will Audi möglicherweise auch BMW ein bisschen Paroli bieten, die den gleich starken X3 xDrive35d im Angebot haben. Der interessanterweise nur 6,1 Liter im Durchschnitt durch die Einspritzdüsen jagt. Der Audi SQ5 benötigt dagegen 0,9 Liter mehr. Dafür spurtet dieser schneller (0,7 Sekunden Differenz) und zudem ist mittlerweile klar, dass der eigene Gasfuß die Messlatte jeglicher Verbrauchswerte darstellt.
Mit dem SQ5 TDI bricht Audi eine Tradition. Zum ersten Mal darf ein S-Modell einen Diesel unter der Haube tragen. Mit der Leistung von 313 PS will Audi möglicherweise auch BMW ein bisschen Paroli bieten, die den gleich starken X3 xDrive35d im Angebot haben. Der interessanterweise nur 6,1 Liter im Durchschnitt durch die Einspritzdüsen jagt. Der Audi SQ5 benötigt dagegen 0,9 Liter mehr. Dafür spurtet dieser schneller (0,7 Sekunden Differenz) und zudem ist mittlerweile klar, dass der eigene Gasfuß die Messlatte jeglicher Verbrauchswerte darstellt.Foto: D. Stanka  
Mittlerweile ist es fast schon müßig, über die hohe Qualität und die herausragende Verarbeitung eines Audi zu schreiben. Fast schon gebetsmühlenartig könnten die Eindrücke heruntergebetet werden. Aber ein S-Modell von Audi verdient ein genaueres Hinsehen. Das Interieur ist grundsätzlich in schwarz gehalten, der Dachhimmel optional auch in Silber zu bestellen. Die Sportsitze sind in einem Mix aus Perlnappa und Alcantara gekleidet. Gebürstetes Aluminium verwöhnt das Auge im Bereich der Dekorblenden. Wer Alu nicht mag, darf gerne CFK, Klavierlack oder Aluminium Beaufort wählen.
	Weitere S-Details kennzeichnen unter anderem die Einstiegsleisten, den Startknopf sowie das spezifisch geformte Lenkrad. Platz ist ausreichend vorhanden, schließlich ist der SQ5 ein perfektes Reiseauto auch für lange Strecken. Überzeugend auch das Angebot im Kofferraum, der eine Staufläche von 540 – 1.560 Litern vorweisen kann.
Mittlerweile ist es fast schon müßig, über die hohe Qualität und die herausragende Verarbeitung eines Audi zu schreiben. Fast schon gebetsmühlenartig könnten die Eindrücke heruntergebetet werden. Aber ein S-Modell von Audi verdient ein genaueres Hinsehen. Das Interieur ist grundsätzlich in schwarz gehalten, der Dachhimmel optional auch in Silber zu bestellen. Die Sportsitze sind in einem Mix aus Perlnappa und Alcantara gekleidet. Gebürstetes Aluminium verwöhnt das Auge im Bereich der Dekorblenden. Wer Alu nicht mag, darf gerne CFK, Klavierlack oder Aluminium Beaufort wählen. Weitere S-Details kennzeichnen unter anderem die Einstiegsleisten, den Startknopf sowie das spezifisch geformte Lenkrad. Platz ist ausreichend vorhanden, schließlich ist der SQ5 ein perfektes Reiseauto auch für lange Strecken. Überzeugend auch das Angebot im Kofferraum, der eine Staufläche von 540 – 1.560 Litern vorweisen kann.Foto: D. Stanka  
Satte 650 Nm produziert der 3,0 TDI, der von zwei Turboladern beatmet wird. Diese geballte Kraft liegt im Drehzahlbereich zwischen 1.450 und 2.800 Umdrehungen pro Minute an. Gut, dass der SQ5 den obligatorischen Allradantrieb an Bord hat. Ansonsten wären die Reifen wohl nach wenigen Kilometern einfach nur noch Slicks. Mit quattro ist der Fahrgenuss jenseits vieler Vorstellungen. Die katapultartige Beschleunigung, die mit einem kernigen und dumpfen Grollen untermalt ist und nicht mal annähernd an einen Diesel erinnert, meißelt das unvermeidliche Grinsen ins Gesicht.
Satte 650 Nm produziert der 3,0 TDI, der von zwei Turboladern beatmet wird. Diese geballte Kraft liegt im Drehzahlbereich zwischen 1.450 und 2.800 Umdrehungen pro Minute an. Gut, dass der SQ5 den obligatorischen Allradantrieb an Bord hat. Ansonsten wären die Reifen wohl nach wenigen Kilometern einfach nur noch Slicks. Mit quattro ist der Fahrgenuss jenseits vieler Vorstellungen. Die katapultartige Beschleunigung, die mit einem kernigen und dumpfen Grollen untermalt ist und nicht mal annähernd an einen Diesel erinnert, meißelt das unvermeidliche Grinsen ins Gesicht.Foto: D. Stanka Das anscheinend auch beim Abstellen des SQ5 noch im Gesicht hängt. Ansonsten könnte ich mir den Kommentar eines Audi Mitarbeiters nicht erklären, der da meinte: „Ich muss sie nicht fragen, ob ihnen die Fahrt Spaß gemacht hat, ich sehe es an ihr
Foto: Audi  

Die Weltpremiere feierte der erste Diesel aus der S-Reihe von Audi vor wenigen Wochen in Le Mans. Während des 24-h-Rennens waren wir live bei der Enthüllung des neuesten Sportlers aus Ingolstadt dabei. Im Zuge des Facelifts des Q5 konnten wir heute bei der Pressevorstellung die ersten Kilometer mit dem SQ5 TDI herunterspulen. Satte 230 kW (313 PS) leistet dieser SUV, der mit seinen Fahrleistungen eher einem Sportwagen ähnelt. 5,1 Sekunden dauert der Spurt auf 100 km/h und damit der SQ5 TDI nicht über das Ziel hinausschießt, wurde er bei 250 km/h elektronisch abgeregelt.

Foto: D. Stanka  

Antriebseinheiten

Innenleben

Fazit

Technische Daten: Audi SQ5 TDI

Motor: 6-Zylinder-Diesel Getriebe: 8-Gang tiptronic Hubraum: 2.967 ccm Leistung in kW/PS bei xy U/min: 230 kW (313 PS)/3.900 – 4.500 Max. Drehmoment: 650 Nm bei 1.450 – 2.800 Umdrehungen pro Minute Länge/Breite/Höhe: 4.629/1.880/1.623 in mm Radstand: 2.807 in mm Leergewicht: 1.920 kg Zul. Gesamtgewicht: 2.530 kg Kofferrauminhalt: 540 – 1.560 l Bereifung: 255/45 R 20 Felgen: 8 x 20″ Leichtmetall Beschleunigung: 5,1 Sekunden Höchstgeschwindigkeit: 250 km/h Tankinhalt: 75 l Kraftstoffverbrauch Kombinierter Verkehr: 7,2 l auf 100 km Preis: 58.500 Euro inkl. MwSt. Dietmar Stanka Aribonenstraße 1 b D-81669 München