Facebook Pixel

Die Luxusautos der Fußball-Stars

Donnerstag, 28. Okt. 2021

Auch wenn der Sport im vergangenen Jahr gelitten hat und viele Vereine finanzielle Verluste einstecken mussten oder gar ihren Schuldenberg bedenklich vergrößerten, ist Fußball nach wie vor ein Milliardengeschäft. Insbesondere die Stars auf den internationalen Rasen verdienen ein Vermögen – und können sich weiterhin den ein oder anderen Luxus leisten. Sportliche Wagen gehören für viele zum guten Image. Wir werfen einen Blick auf die Fahrzeuge, die in den Garagen von Messi, Cristiano Ronaldo, Karim Benzema und der autobegeisterten deutschen Kicker stehen.

Der Ball rollt wieder auf der ganzen Welt und endlich mit Live-Publikum in den Tribünen. Dauer- und Saisonkarten werden damit ebenfalls wieder erfolgreich verkauft, die Sponsoren helfen dabei den ein oder anderen Verein aus den Miesen zu bringen, und auch der Transfermarkt rollt wieder an. Unter den deutschen Vereinen gehört der FC Bayern zu den Bestverdienern, mit Gesamtumsätzen von 634 Millionen Euro in der Saison 2019/2020, gefolgt von Borussia Dortmund mit immerhin knapp 366 Millionen Euro im gleichen Zeitraum.

Ferrari 458
Ferrari 458Foto: Bild von Toby Parsons auf Pixabay

Woher das Geld im Fußball kommt? Neben Ticketverkauf, Mitgliedschaften und Sponsorengeldern kommen der Verkauf der Fernsehrechte wie auch der Marketingrechte hinzu. Ein neuer, immer lukrativer werdender Bereich ist der der Fußballwetten, vor allem im Internet und mobilen Apps: die Fans lieben Live-Wetten online, womit das Spielerlebnis noch spannender und interaktiver wird. Der Gesamtumsatz an Sportwetten betrug im Jahr 2019 9,3 Milliarden Euro, wobei Wetten auf Fußballspiele die beliebteste Form darstellen.Wohin fließt das Geld? Neben schier schwindelerregenden Transfersummen lassen sich auch die Stars selbst teuer bezahlen. Lionel Messi verdient beim FC Barcelona rund 8,3 Millionen Euro monatlich und gilt damit als absoluter Höchstverdiener, gefolgt von Cristiano Ronaldo mit 4,7 Millionen Euro Monatsgehalt und Antoine Griezmann von Atletico Madrid mit immerhin 3,3 Millionen Euro auf Platz drei auf der Verdienstrangliste von Ran.

Lamborghini Aventador
Lamborghini AventadorFoto: Bild von Eric Heidebroek auf Pixabay

Klar, dass es sich mit einem solchen Gehalt gut leben lässt. Zum sportlichen Image gehört zudem ein rasantes Fahrzeug und viele der berühmten Kicker machen aus ihrer Leidenschaft für Luxusautos kein Geheimnis.

Messi besitzt einen ganzen Fuhrpark in seiner Garage und gilt offiziell als der Athlet mit der teuersten Autosammlung. Insgesamt 13 Wagen besitzt er, die gesamt um die 33 Millionen Euro wert sind. Sein teuerstes Stück: ein Ferrari F430 Spider, dessen Preis bei 190.000 Euro beginnt, ebenso wie ein Audi R8 GT sowie ein Maserati Granturismo MC Stradale. Gerüchten zufolge soll er zudem einen Ferrari 335 Spider Scaglietti besitzen, der allein um die 35 Millionen Euro kostet – allerdings ließ sich bisher nicht bestätigten, ob ihm dieses Sammlerstück tatsächlich gehört.

Ferrari F12 Berlinetta
Ferrari F12 BerlinettaFoto: Bild von Toby Parsons auf Pixabay

Auch Cristiano Ronaldo investiert sein gigantisches Gehalt gerne in Luxuswagen und besitzt dabei eine Vorliebe für Bugatti, wobei er gleich mehrere Exemplare der Marke besitzt. 2020 erweiterte er die Kollektion um einen Bugatti Centodieci, für einen Preis von knapp 10 Millionen Euro. Im Mai brachte Bugatti das Einzelstück La Voiture Noire auf den Markt, welches man bereits 2019 auf den Genfer Autosalon vorgestellt hatte. 16,7 Millionen Euro kostet das Statusobjekt – ob Ronaldo auch hier zuschlagen wird, um seine Sammlung zu vervollständigen?

Bugatti Chiron
Bugatti ChironFoto: Bild von MrJayW auf Pixabay

Er mag beim Kauf Konkurrenz von Real Madrid Ass Karim Benzema bekommen, der ebenfalls Bugattis liebt: im September dieses Jahrs stellte er auf Instagram stolz seinen neuen Bugatti Chiron vor, dessen Anschaffung 2,8 Millionen kostet. Daneben besitzt Benzema bereits einen Ferrari 458 Spider, einen Mercedes SLR in einer limitierten Edition sowie weitere Bugatti-Modelle – die er allesamt gerne auf seinem Social-Media-Profil vorstellt und sich damit nicht bescheiden gibt.

Zlatan Ibrahimovic setzt ebenfalls keineswegs auf Understatement – im Fuhrpark des schwedischen Stürmers, der derzeit bei AC Mailand spielt, befindet sich ein Lamborghini Gallardo, und zwar in Knallpink! Daneben ist er stolzer Besitzer eines Maserati Gran Turismo MC White Road, eines Audi S8 Quattro, zudem gehören im zwei Porsche (unter anderem ein 918 Spyder) sowie ein Ferrari.

Bentley Continental GT
Bentley Continental GTFoto: Wesat-TV

Auch Brasilien-Star Neymar liebt Ferrari und erstand schon 2015 einen 458 Spider für einen Preis von rund 280.000 Euro, mit dem er ein Jahr später jedoch in einen Unfall geriet. Arsenal-Stürmer Pierre-Emerick Aubameyang ist ebenfalls bekennender Fan von schnellen und sündhaft teuren Autos mit auffälliger Optik – zu seiner Sammlung gehören zwei Lamborghini Urus in Chrome-Gold, ein Lamborghini Aventador Roadster, ein Lamborghini Huracán Performante Spyder sowie ein Ferrari. LaFerrari, von dem nur 299 Modelle gebaut wurde und den er in „Psychedlic Chrome“ folieren ließ.

Wie sieht es mit den Luxuswagen der deutschen Nationalelf aus? Unsere Helden zeigen sich im Vergleich dazu eher bescheiden. Die meisten fahren einfach einen vom Verein gestellten Dienstwagen, wie Manuel Neuer einen Audi RS 6 Avant 4.0 TFSI Quattro Tiptronic. Auch Jerome Boateng wählte einen Audi, in seinem Fall einen Audi RS 5 Coupé 4.2 FSI Quattro S-Tronic, während Roman Weidenfeller ein Cabrio von Opel fährt – in diesem Fall Sponsor seines Vereins Borussia Dortmund.

Mesut Özil entschied sich hingegen für Luxus und fuhr privat einen Ferrari 458 Italia, während er bei Real Madrid unter Vertrag stand. Seit seinem Wechsel nach Istanbul ist er mit einem Porsche Panamera unterwegs. Auch Miroslav Klose liebt es in Sachen Fortbewegungsmittel wenig bescheiden – der inzwischen beim FC Bayern als Trainer zuständige, ehemalige Stürmer fuhr lange einen Bentley Continental GT. Robert Lewandowski fuhr seinen Porsche Cayenne zu Schrott, mag den Verlust jedoch verkraftet haben, immerhin besitzt er zudem einen Ferrari F12 Berlinatta sowie einen Lamborghini Aventador.