Facebook Pixel

Fahrberichte

PRODUKTIONSSTART DES NEUEN MINI IN OXFORD

Dienstag, 19. Nov. 2013

So sieht er aus – der neue MINI! Mit einem Festakt im Werk Oxford feierte BMW die Weltpremiere der nächsten Generation des Kultautos. Äusserlich wurde der MINI nur dezent verändert – die MINI-Identität bleibt unverkennbar. Doch dieser MINI ist ein komplett neues Modell.

So sieht er aus – der neue MINI!

Mit einem Festakt im Werk Oxford feierte BMW die Weltpremiere der nächsten Generation des Kultautos.

Äusserlich wurde der MINI nur dezent verändert – die MINI-Identität bleibt unverkennbar.

Doch dieser MINI ist ein komplett neues Modell. Der erste Eindruck: Er ist gewachsen, sein Raumangebot wurde dementsprechend erweitert.

O-Ton Peter Schwarzenbauer:

„Ich bin mir sicher, dass sich die Marke MINI parallel weiterentwickelt mit der Produktlinie von MINI. Diese steht vor allen Dingen für wesentlich mehr Substanz.

Im Fahrzeug, das wir heute vorstellen, werden wir eine neue Technologie im Kompaktsegment einführen. Sie werden sehen, dass sich das auch auf die Markenentwicklung übertragen wird.“

Unter der Haube steckt eine volkommen neue MINI-Motorengeneration.

Der Einstiegsbenziner und der Diesel-Motor sind erstmals Dreizylinder. Zusammen mit der MINI TwinPower Turbotechnologie bieten sie verbesserte Fahrleistungen bei stark reduziertem Verbrauch.

Als Lifestyle-Flitzer steht der neue MINI ganz im Zeichen der digitalen Vernetzung.

Als erstes Fahrzeug seiner Klasse kann man ihn mit fest installierter SIM-Card ordern. Facebook, Twitter sind immer mit an Bord, ebenso Hörbücher oder Musik von Napster.

Dazu gibt es optional fast alles, was zum Premiumsegment dazugehört: Ein Head-up-Display, Personenwarnung mit Anbremsfunktion, ein radargestützter, adaptiver Tempomat, Verkehrszeichenerkennung und und und.

Hier in Grossbritannien schlägt das Herz der MINI-Produktion. In drei Werke hat BMW in den letzten Jahren über 750 Millionen Pfund investiert.

O-Ton Harald Krüger:

„ Wir haben in die Lackiererei investiert, wir haben in jeden Bereich der Fabrik investiert, um sie auf den neuesten technologischen Stand zu bringen – in Richtung Produktprozess, Nachhaltigkeit und Umweltschutz.“

Diese Investitionen sind Teil der internationalen Wachstumsstrategie der Marke MINI.

Allein im Werk Oxford fertigen fast 4.000 Mitarbeiter täglich bis zu 900 MINI.

Insgesamt liefen hier schon weit über 2 Millionen MINI-Fahrzeuge vom Band.

Im Jahr 1959 sorgte der allererste MINI für für eine Revolution des Automobilmarktes.

Der MINI wurde zu einer Stilikone.

Eine Stilikone ist der MINI auch heute noch – ein Trendsetter für Kreative, der inzwischen in mehr als 100 Länder exportiert wird.

Ab März 2014 steht der neue MINI bei den Händlern.