Facebook Pixel

Fahrberichte

Subaru Outback

Freitag, 20. Sep. 2013

„Es gibt Leute, die entscheiden sich beim Kauf dann doch nicht für einen SUV. Vielen sind diese Autos zu groß, zu breit und auch ein bisschen durstig. Die Alternative steht hier. Und das ist ein Kombi. Und viele Hersteller bieten ja einen Kombi an. Bei VW ist das der Passat Alltrack oder bei Volvo gibt es den Cross Country auch Audi hat ja allradgetriebene Kombis im Programm. Wenn man über einen Kombi nachdenkt fällt den meisten nicht unbedingt der Subaru Outback ein. Obwohl es ein ganz interessantes Auto ist und er auch schon einige Zeit am Markt erhältlich ist. Dieses Auto hier wurde komplett neu überarbeitet, es gibt eine neue Front und eine neue Innenausstattung. Und was er sonst noch so drauf hat, dass zeige ich Ihnen jetzt. Dieser Outback ist für Subaru so ein bisschen das Flaggschiff, obwohl er in Deutschland nicht unbedingt zu den bekannten Kombis zählt.“ Das soll sich nun mit dieser neuen Ausgabe etwas ändern. „Ich bin nicht unbedingt ein Freund eines CVT- Getriebes. Denn die Dinger haben in der Vergangenheit mich nicht überzeugen können. Das hier sieht ein bisschen anders aus. Es gibt 7 Gänge, die man manuell anwählen kann. Der kleine Nachteil, man verbraucht gut 0,3 oder 0,4 Liter Diesel mehr im Vergleich zu einem Schaltgetriebe.“ Das heißt der Diesel Verbraucht laut Subaru rund 5,9 und mit CVT Getriebe dann rund 6,3 Liter Diesel. Der permanente symmetrische Allradantrieb hilft auch hier hinauf. Was da heißt, in leichtem Gelände bewältigt der Outback die meisten Aufgaben souverän und ist als Zugfahrzeug sehr interessant. „Überzeugend ist auch der Boxermotor. Er erzeugt ein Drehmoment von 340 Newtonmeter und das erlaubt auch ein dahinbummeln und auch im unteren Drehzahlbereich steht immer genug Leistung zur Verfügung.“ Auch die Motorgeräuschentwicklung ist Innen absolut im grünen Bereich. „So nun ganz kurz mein Fazit: Also für 37.000 Euro bekommt man den Basis-Outback und das ist ein Auto mit sehr viel Platz, mit einem sparsamen Motor und das Beste kommt zum Schluss. Subaru gibt noch eine 5 Jahres-Garantie oben drauf. Und das ist ja mal nicht schlecht.“ Übrigens, seit Mai 2013 ist dieser Subaru Outback erhältlich.