Messeberichte

Toyota IAA 2013

Freitag, 13. Sep. 2013

Auf dem Toyota Stand auf der IAA gibt es einiges zu sehen. Neben dem Auris Hybrid Sports Tourer lockt vor allem der Yaris Hybrid R die Besucher, nicht nur wegen seiner auffälligen Optik.

„Der Yaris R der schlägt quasi den Bogen vom konventionellen Yaris Hybrid für den Endkunden, der seit eineinhalb Jahren im Handel ist, zum Rennsport und das ist ein Beispiel wie das ineinander greifen kann. Wir haben die Karosserie von dem Yaris Hybrid genommen und dort Rennsport-Komponenten eingepflanzt, wie zum Beispiel einen 300 PS starken Global Race Engine.“

 

Und auch optisch ist der kleine Renn-Yaris deutlich sportlicher als sein Serien-Bruder. Farbakzente sorgen für Dynamik.

 

Etwas größer ist dieser Auris Touring Sports, passt jedoch in dieselbe Kategorie: Hybrid.

 

„Wir sind schon sehr weit aufgestellt, haben 5,5 Millionen Fahrzeuge bis jetzt mit Hybridantrieb auf die Straße gebracht und werden dann diesen Weg konsequent weiter gehen. 2015 werden wir ein Brennstoffzellen Hybrid Fahrzeug auf den Markt bringen. Mittlerweile haben wir weltweit 23 Hybrid-Modelle und wir werden bis 2015 weitere 15 Hybrid-Modelle, eben eins davon auch Brennstoffzellen-Hybrid auf den Markt bringen.“

 

Aktuell entscheiden sich in Deutschland über 25 Prozent der Toyota Neuwagenkunden für ein Hybridmodell. Beim Auris Touring Sports wird europaweit sogar ein Hybridanteil von ?45 Prozent erwartet. Die steigende Akzeptanz von Fahrzeugen mit Hybridantrieb belegt, dass diese sich vom Nischenprodukt zu einer attraktiven Alternative zu Benzin- und Dieselmotoren entwickelt haben.