Messeberichte

Hyundai auf der IAA: i10 setzt neue Maßstäbe

Dienstag, 10. Sep. 2013

Schon am Vortag der IAA zeigt Hyundai den neuen i10 in der gemeinsamen Zentrale von Hyundai Motor Europe und Hyundai Deutschland in Offenbach einem ausgewählten Publikum. Hyundai setzt mit der jüngsten Generation des i10 frische Akzente im Kleinwagensegment. Das neue Modell hat mehr Komfort- und größeres Platzangebot, wie es normalerweise in Fahrzeuge der nächsthöheren Klasse zu finden ist.

Der neue i10 ist hochwertiger geworden, zeichnet sich durch ein hohes Maß an Qualität und Funktionalität aus. Ein frisches Design ist im Innenraum sichtbar. Der neue Kleine, im Technologiezentrum von Hyundai in Rüsselheim ist speziell im Hinblick auf europäische Kunden entwickelt. Er soll jene Kunden anziehen, die einen wendigen wie pfiffigen Kleinwagen suchen und der ein hohes Preis-Wert-Verhältnis mit geringem Verbrauch und praktischen Detaillösungen verbindet. Der i10 ist eine vollkommen neue Entwicklung.

Der i10 läuft als erstes A-Segment-Modell der Marke parallel zum i20 im türkischen Werk Izmit vom Band, dessen Kapazität hierfür auf 200.000 Einheiten pro Jahr erhöht wurde. 95 Prozent der Produktion sind für Kunden in Europa bestimmt. Der neue i10 rollt bereits im November mit zwei Benzinern zu den 480 Vertriebsspartnern von Hyundai in Deutschland: einem 1,0-Liter-Motor mit 66 PS sowie in einer 87 PS starken 1,2- Liter-Variante. Eine Blue-Version mit Start-Stopp-System ist ebenso vorgesehen. Ein Modell mit Automatikantrieb und eines mit Flüssiggas-Antrieb (LPG) werden im Laufe des kommenden Jahres ebenfalls zur Verfügung stehen.