Facebook Pixel

Fahrberichte

BMW 5er Limousine 2013

Mittwoch, 28. Aug. 2013

Der 5er BMW ist seit Jahrzehnten eine feste Größe in der oberen Mittelklasse. Die aktuelle Generation ist seit 2010 auf den Straßen dieser Welt unterwegs. Zum Modelljahr 2014 haben die Bayern den intern als F10 bezeichneten 5er leicht überarbeitet. Wir nehmen Platz im 190 kW starken BMW 530d. „Der 5er BMW fährt sich natürlich wie eine große Limousine, nicht sonderlich sportlich aber auch nicht wirklich schwammig. Ich hab die Möglichkeit über den Fahrdynamik-Regler in Sport oder Sport Plus zu schalten, dann geht‘s schon ein bisschen deftiger zur Sache, ich hab aber auch die Möglichkeit in Eco Pro zu schalten und dann kann ich Sprit sparen, zum Beispiel dadurch, dass das Getriebe beim einfach nur Dahinrollen in den Leerlauf schaltet. Segeln nennt man das.“ Dies funktioniert zuverlässig auf der Landstraße, wie auch auf der Autobahn. Unser Autotester Mathis Kurrat kommt allerdings heute nicht zum Segeln sondern testet lieber die Assistenzsysteme des Bayern. Kritik üben, das macht Mathis am liebsten. Und so ist auch hier schnell ein Manko gefunden. „Wenn man höhere Geschwindigkeiten fahren möchte, dann sollte man das Fahrwerk doch auf Sport stellen, denn im Comfort-Modus fängt es ab so 220 / 230 km/h doch an, an der Vorderachse ein wenig unruhig zu werden und im Sportmodus hat man da durchaus noch Reserven.“ Die Höchstgeschwindigkeit des über 1,7 Tonnen schweren 530d liegt bei 250 km/h. Den Verbrauch gibt BMW mit 5,1 Liter Diesel auf 100 Kilometer an. Mit zusätzlichen Extras ist unser Testmodell preislich schnell bei über 70.000 Euro.