Fahrberichte

BMW i3 Elektromobilität

Freitag, 17. Mai. 2013

Im Herbst 2013 bringt BMW den i3 auf den Markt, speziell als Elektrofahrzeug entwickelt. Ein Auto, bei dem der bayerische Automobilhersteller völlig neue Wege geht.

Gebaut wird der i3 im BMW Werk in Leipzig. Unter der Fahrgastzelle, in einem Fahrrahmen aus Aluminium ist die Batterie untergebracht, 130 Kilogramm schwer bestehend aus einzelnen Zellen. Insgesamt ist der i3 nur 1.250 Kilogramm schwer, ermöglicht durch den Einsatz von Carbon.

Bislang war bei der Verarbeitung von Carbon, zum Beispiel in Supersportwagen, Handarbeit angesagt. Nun ist man bei BMW stolz, dieses leichte aber enorm feste Material im Großserieneinsatz zu bringen, übrigens als 1. Hersteller weltweit.

40.000 Euro soll er kosten der BMW i3. Mit einer Reichweite von 160 Kilometer ist er dann idealerweise im Stadtverkehr unterwegs, emissionsfrei versteht sich.