Facebook Pixel

Fahrberichte

Ford Kuga Geländetest

Montag, 6. Mai. 2013

Ich befinde mich hier in einem alten Kalksteinbruch im Bergischen Land und im Grunde wäre es genau das richtige Setting für einen Geländewagen, oder SUV Test. Aber um, mal ehrlich zu sein, SUVs werden in der Regel nicht in so einem Gelände gefahren. Von daher heißt es auch für den neuen Ford Kuga der 2. Generation, er muss sich auf der Straße beweisen und genau da werde ich jetzt hinfahren.

Der von uns getestete 2,0 Liter Dieselmotor mit 120 Kilowatt Leistung und Allradantrieb kostet in Deutschland rund 32.000 Euro.

Er ist das Topmodell unter den Dieselaggregaten. Der Vierzylinder-Turbobenziner beschleunigt den Ford Kuga dank eines Drehmoments von 340 Newtonmetern kraftvoll und souverän. In 9,9 Sekunden erreicht das Kompakt-SUV Tempo 100, spätestens bei 198 km/h ist dann Schluss mit der Beschleunigung. Die Werte sind in Ordnung, allerdings nicht überragend.

Bei der Sicherheit setzt Ford mit dem Kuga neue Maßstäbe. Bis zu zwölf Assistenzsysteme können verbaut werden. Vom Fahrspurassistenten mit Müdigkeitswarner bis zum Active City Stopp System und Einparkassistenten kann der Fahrer die technischen Helferlein mitbestellen.

Die Designsprache des neuen Ford Kuga ist klar und elegant. Die Linienführung verleiht dem Kompakt-SUV eine sportliche und robuste Erscheinung. Die Motorhaube ist gegenüber der 1. Generation stärker konturiert.

Der neue Kuga ist 8,1 Zentimeter länger, acht Millimeter flacher und vier Millimeter schmaler als der Vorgänger, was sich in größeren Platzangebot und geringerem Luftwiderstand niederschlägt.

Mein Fazit zur zweiten Generation Ford Kuga. Das neue Gesicht steht ihm gut. Es ist noch kantiger noch maskuliner, noch prägnanter. Der 120 kW Dieselmotor ist jetzt nicht der umweltfreundlichste. Aber, wenn man vielleicht eine hohe Anhängerlast fahren möchte, oder ziehen will, braucht man die Leistung. Ansonsten kann man ökologisch unterwegs sein und einfach den nächst kleineren nehmen, oder einen von den Benzin Motoren. Und zudem kann man da noch bare Münze sparen.