Facebook Pixel

Messeberichte

Usher präsentiert den neuen Mercedes A45 AMG

Dienstag, 5. Mär. 2013

AMG, das sind nur drei Buchstaben und dennoch verbirgt sich hinter diesem Kürzel geballte Kraft. Denn AMG ist die High Performance Marke von Mercedes-Benz und produziert die leistungsstärksten Serienmodelle im Fahrzeugprogramm. Doch auch die kleinste Modellreihe haben die Stuttgarter, zum Genfer Automobilsalon, mit extremen Muskeln im Gepäck.

Damit die Kraft auch richtig auf die Straße gebracht werden kann, kommt der A 45 AMG mit serienmäßigen Allradantrieb auf den Markt. Mittels einer sogenannten Power Take off Unit, kurz PTU, wird die Kraftverteilung in Bruchteilen von Sekunden auf Vorder – oder Hinterachse geregelt. Das überzeugt auch die internationale Musikszene.

Der amerikanische Musikstar Usher sagt zum Auto: „Die Performance ist wirklich unglaublich, und ich bin auch froh, dass ich heute hier sein darf um den tollen A 45 AMG mit zu präsentieren. Ich habe auch einiges gelernt darüber wie diese Autos gebaut werden und über die ganze Geschichte von Mercedes und AMG und das ist wirklich toll.“

Im Innenraum geht es AMG gemäß ebenfalls sportlich zu. Karbon, edles Leder mit bunten Nähten, Sicherheitsgurte in Rot.

Äußerlich zeigt sich dies im AMG Twinblade- Grill, der auf einen Blick die Zugehörigkeit zur AMG Familie dokumentiert. Große Räder vervollständigen den maskulinen Auftritt.

Wie auch bei seinen größeren Brüdern steckt unter der Haube ein spezielles Treibwerk. Nach dem Motte one man, one engine, wird der Motor von einem Mechaniker von Anfang bis Ende zusammengebaut. Die Plakette auf dem Motor mit der Unterschrift des Mechanikers ist der Beweis.