Facebook Pixel

Fahrberichte

Mercedes GL 500

Mittwoch, 13. Feb. 2013

Dieser Mercedes ist im Heimatland der Marke, Deutschland eher eine Seltenheit. Schließlich stellt das siebensitzige Luxus-SUV mit einer Länge von 5,12 Metern seine Besitzer bei der Parkplatzsuche vor eine knifflige Aufgabe. In den USA, wo der GL gebaut wird, zählt er zu den beliebtesten SUV Modellen. Das liegt unter anderem an seiner üppigen Ausstattung. Neue Motoren sollen den neuen GL im Schnitt 20 Prozent sparsamer machen als seinen Vorgänger. Am besten erfährt man die Dimensionen des Fahrzeugs, wenn man einmal drum herum geht. Bullig wirkt der große Lufteinlass.

Unser Testmodell steht auf 19 Zoll Leichtmetall-Felgen. Um den Einstieg zu erleichtern hat der GL seitliche Trittleisten.

Für rund 2.300 Euro Aufpreis bietet Mercedes außerdem ein On- und Off-Roadpaket an, das die Fahrqualität im Gelände steigern soll-

Über einen Drehschalter wählt der Fahrer zwischen sechs verschiedenen voreingestellten Fahrprogrammen. Sie passen die Fahrzeugkonfiguration bestmöglich an die Fahrsituation und die Fahrbahneigenschaften an.

Der Schnee-Modus ist auch für das Fahren mit Schneeketten ausgelegt und bietet optimierte Kurvenstabilität. Auch die Schaltprogramme des Automatikgetriebes werden angepasst.

Unser Testmodell verfügt über 320 Kilowatt Leistung und soll sich im Schnitt mit 11,3 Litern Benzin auf 100 Kilometern begnügen.

Betrachtet man den Innenraum, würde man nicht unbedingt vermuten in einem SUV zu sitzen. Edel mit glänzenden und matten Oberflächen sowie unterschiedlichen Materialien wirkt der GL innen so luxuriös wie die S-Klasse.

Technisch ist der GL eng mit der Mercedes M-Klasse verwandt. Das Luxus-SUV ist allerdings noch mehr auf Komfort getrimmt. Zum Serienumfang gehört das Luftfederungssystem AIRMATIC, das eine maximale Bodenfreiheit von 30 Zentimetern bringt, sowie ein Seitenwind-Assistent.