Facebook Pixel

Messeberichte

Audi auf der Auto China 2012 in Peking

Dienstag, 24. Apr. 2012

China das Land der unbegrenzten Möglichkeiten, so kann es jedenfalls für die Automobilindustrie lauten, denn dort lassen sich zur Zeit Autos leicht verkaufen. Die Nachfrage ist riesig, die Wachstumsraten im Reich der Mitte sind bei vielen Herstellern zweistellig.

Auf der Auto China 2012 in Peking präsentiert Audi zwei Themenfahrzeuge auf Basis des Q3. Beide interpretieren den Charakter des Kompakt-SUV, der noch dieses Jahr auf dem chinesischen Markt startet.

Ganz in Blau präsentiert sich der RS Q3 Concept. Dieser Audi ist ein echter China-Kracher: Er kommt mit brachialer Optik und einem starken Fünfzylinder-Turbo. Stolze 360 Pferdestärken unter der Haube machen den SUV zu einem Kraftpaket. Übrigens wäre dies das erste Q- Modell mit einem RS im Logo.

2012 ist in China das Jahr des Drachen. Anlass genug für Audi dies entsprechend zu würdigen: Jinlong Yufeng bedeutet übersetzt goldener Drache im Wind und so heißt die gelbe Studie. Auf dem Dach des Audi Q3 Jinlong Yufeng kann man zwei Kite-Boards transportieren. Und die spektakulären Bilder vom Kitesurfen können über eine WLAN-Verbindung an einen Router ins Auto geschickt werden. Von dort aus lassen sie sich über das Bluetooth-Autotelefon online an jeden Empfänger versenden.

Audi hat in Peking noch einen Trumpf im Ärmel.

Basis der Studie ist der neue A6 L, das erfolgreichste Premium-Automobil und das meistverkaufte Modell von Audi in China. Der A6 L e-tron ist Audi erste e-tron-Limousine in der Oberklasse. Im elektrischen Modus legt der Plug –in Hybrid bei konstant 60 km/h bis zu 80 Kilometer rein elektrisch zurück, ist somit auf die chinesischen Bedürfnisse abgestimmt.